Alte Überführung wird abgerissen / Baubeginn ab November 2016

Bahnhof wird modernisiert

+
Die Bahnsteige am Bahnhof Diepholz werden nach aktuellen Planungen zwischen November 2016 und Juli 2017 modernisiert. Dann wird auch die alte Fußgängerüberführung abgerissen.

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Die Bahnsteige des Diepholzer Bahnhofs werden modernisiert, die alte Fußgängerüberführung wird abgerissen. Die Arbeiten sollen im November 2016 beginnen und bis voraussichtlich Juli 2017 dauern.

Das geht aus den Sitzungsunterlagen des Diepholzer Ausschusses für Stadtentwicklung, Planung und Umwelt hervor. Dieser Ausschuss tagt am Mittwoch, 9. Dezember, ab 16 Uhr öffentlich im Rathaus.

In der Sitzung stellen Vertreter der Deutschen Bahn AG Entwürfe für die Modernisierung am Bahnhof Diepholz im Rahmen des DB-Programms „Niedersachsen ist am Zug“ vor.

Ziel der Bahn-Modernisierung in Diepholz ist laut Sitzungsvorlage „eine kundenorientierte und barrierefreie Gestaltung der Bahnsteige“. Die Maßnahmen im Einzelnen: Rückbau der bestehenden Personenüberführung samt Treppenanlagen sowie des Bahnsteigdachs auf dem Mittelbahnsteig. Die Bahnsteigkante wird von 38 Zentimeter über Schiene auf 76 Zentimeter erhöht, um einen barrierefreien Einstieg in die Züge zu bekommen. Die Bahnsteigentwässerung wird erneuert, ebenso die Beschallung (Lautsprecher). Es sollen mehrere Wetterschutzhäuser errichtet werden. Weitere Maßnahmen: Herstellen barrierefreier und nicht barrierefreier Zugänge zum Bahnsteig eins, Anpassung der bestehenden Zugänge am Mittelbahnsteig. Gestaltung der Bahnsteigoberflächen und Ausstattungselemente für sehbehinderte Personen durch Einbau eines taktilen Leitsystems mit ausreichend Kontrast zur übrigen Bahnsteigoberfläche, kontrastierender Bahnsteigkante sowie kontrastreicher und taktiler Gestaltung der Wetterschutzhäuser, Holmgeländer und Stufen. Erneuerung des Ausstattungsequipments.

Für die Arbeiten wurden im Zuge der Entwurfsplanung Sperrpausen angemeldet. Dabei werden die Bahnsteigkanten am Gleis eins und zwei vornehmlich in Nachtsperrpausen und die Bahnsteige an Gleis drei in Wochenendsperrpausen erneuert. Restarbeiten können dann in normalen Tagschichten erledigt werden. Die Bahnsteige werden zum Ende jeder Sperrpause für den Reisendenverkehr mittels Hilfskonstruktionen hergerichtet. Der Abriss der Fußgängerüberführung soll in nächtlichen Sperrpausen erfolgen.

Die Arbeiten an den Bahnsteigen sind unabhängig von den Plänen für das 1872 errichtete Diepholzer Bahnhofsgebäude. Dieses hatte ein Geschäftsmann aus Hüde vor einem Jahr gekauft. Im Juli hatte er den Beginn der Umgestaltungsarbeiten für Ende 2015 / Anfang 2016 angekündigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Kommentare