Akademien der Ulderup-Stiftung und der Seitz-Stiftung arbeiten nun zusammen

Berufliche Weiterbildung auf breiterer Basis

+
Mit Studierenden und dem PHWT-Rennwagen: Vertreter der Akademie Ulderup-Stiftung, der Seitz-Stiftung, der PHWT und der Stadt Sulingen. Beide Stiftungen und ihre Akademien zur beruflichen Weiterbildung arbeiten nun zusammen.

Diepholz/Sulingen - Von Eberhard Jansen. Die berufliche Weiterbildung und Qualifizierung in der Region Diepholz wird auf eine breitere Basis gestellt: Die Dr. Jürgend und Irmgard Ulderup-Stiftung und die Sophie und Siegfried Seitz-Stiftung wollen zusammenarbeiten und über ihre Akademien das Angebot vergrößern. Die erste gemeinsame Veranstaltung steht schon fest: Das Wissensforum.

Gestern stellten Vertreter der Akademien der Seitz- und der Ulderup-Stiftung ihre Zusammenarbeit vor.

Die Seitz-Stiftung – gegründet von Siegfried Seitz, Gründer des heutigen Diepholzer Kaufhauses Ceka – hat die Weiterbildung von Kaufleuten als einen Förderschwerpunkt, während die Akademie der Ulderup-Stiftung vor allem technische Weiterbildungen anbietet.

Bei dem Kursus-Angebot gibt es aber auch Schnittstellen wie „Betriebswirtschaft für Nichtkaufleute“ oder „Technik für Kaufleute“. Da können sich die beiden Stiftungen – beziehungsweise ihre Diepholzer Akademien – ergänzen und auch neue gemeinsame Angebote erarbeiten.

Auftakt der Zusammarbeit ist das „Wissenforum“, das die im ganze Südkreis aktive Diepholzer Seitz-Stiftung am Freitag, 11. März 2016, im Sulinger Theater veranstaltet.

„Was Manager vom Fußball (Sport) lernen können“, ist das Thema. Referent ist K. Sprenger, Deutschlands erfolgreichster Managementvordenker und Business-Autor.

Im Anschluss an seinen Vortrag gibt es eine Podiumsdiskussion. Daran nehmen Unternehmer und Sportmanager aus der Region teil: Paul Gauselmann (Espelkamp), Vorstandssprecher der Gauselmann Gruppe und Hauptsponsor des Handball-Bundesligistes TuS N-Lübbecke, Jürgen L. Born, ehemaliger Vorstands-Vorsitzender von Werder Bremen, sowie Friedrich Schilling, Steuerberater, Immobilienunternehmer und Boss des BSV Rehden. Moderiert wird die Veranstaltung von Björn Knips, Sportredakteur der Mediengruppe Kreiszeitung.

Das Wissensforum wird unterstützt von der Wirtschaftsförderung der Stadt Sulingen und von der Initiative Sulingen, die 100 Freikarte für Studenten der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik (PHWT) im Gesamtwert von 1600 Euro finanziert.

Die PHWT präsentiert bei dem Forum einen im Rahmen des jährlichen internationalen Projektes „Formula Student“ gebauten Rennwagen. Hintergrund: Die Ulderup-Stiftung ist ein wesentlicher Finanzier der PHWT.

Für 2017 ist das Wissensforum in Diepholz geplant. Das bisherige Unternehmerforum, wurde zur zehnten Auflage in Wissensforum umbenannt, um auch andere Zielgruppen anzusprechen. Für das Wissensforum 2016 in Sulingen gibt es noch Karten im Internet:

www.seitz-stiftung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Kommentare