Werke zur Verlängerung des Skulpturenpfades

Agenda-Preis für „Bewegung“

Die Künstlergruppe TIB wurde mit dem Agenda-Preis ausgezeichnet. Ihr gehören Tietsche Burmeister und Barbara Abendroth an. Drittes Mitglied war die verstorbene Inka Uzoma. - Foto: Jansen

Diepholz - Noch existiert das Sieger-Kunstwerk nur als Zeichnung: Eine acht Meter breite und 2,50 Meter hohe Skulptur aus Stahl. Es zeigt Menschen in Bewegung, die aus ihrem bisherigen Leben herausgeschnitten sind, und soll im Müntepark aufgestellt werden.

Für dieses Werk mit dem Titel „Der lange Weg. Bewegung“ bekam die Künstlergruppe TIB am Dienstagabend den Diepholzer Agenda-Preis 2016. Den Preis verleiht die Agenda 21-Stiftung in Diepholz alle zwei Jahre – mit unterschiedlichen Themen. Dieses Mal war der Preis für Künstler ausgeschrieben worden. 

Hintergrund: Mit eingereichten Werken soll der Skulpturenpfad „Die Sicht“ verlängert werden – allerdings nicht direkt im Süden der Stadt (Graftlage), wo „Die Sicht 1“ seit zehn Jahren realisiert ist, sondern vom Schloss aus Richtung Süden mit mehreren Skultur-Standorten

Zu der Preisverleihung im Saal des Alten Rathauses begrüßte Gregor Korte als Präsident des Kuratoriums der Bürgerstiftung etwa 70 Gäste aus dem öffentlichen Leben.

Als zweiten Preis aus 25 eingereichten Werken hatte die Jury unter Vorsitz des Galeristen Hartmut Berlinicke aus Wildeshausen die „Seelenbretter“ der Künstlerin Bali Tollak aus Schwabbruck/Bayern ausgewählt. Ein Aspekt der Ausschreibung war, dass Bürger bei der Herstellung der Werke mitarbeiten können. Auf die bunten, zwei Meter hohen „Seelenbretter“ werden Sinnsprüche geschrieben. Skulpturenpfad-Projektpate Ulrich Halfpap stellte die Gewinnerin des zweiten Preises vor, die zurzeit auf einer Künstlerreise in Schottland ist.

Marta Sickinger als stellvertretende Vorsitzende der Agenda-Stiftung übernahm die Ehrung des dritten Preisträgers: Eine Gruppe des Bildungswerkes Niedersächsischer Volkshochschulen (BNVHS), die einen Garten mit biblischen Pflanzen und einer Wegeführung in Form eines Fisches anlegen möchte.

Die Ehrung der Siegergruppe TIB übernahm Hans-Werner Schwarz, Vorsitzender der Agenda 21-Stiftung. Der Gruppe gehören Tietsche Burmeister und Barbara Abendroth an. Drittes Mitglied war die verstorbene Inka Uzoma.

ej

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Meistgelesene Artikel

Graffiti-Schmierereien in Weyhe und Syke: Erste Täter gefasst

Graffiti-Schmierereien in Weyhe und Syke: Erste Täter gefasst

Der Heiligenberg in Bruchhausen-Vilsen steht beim Rosenfest in voller Blüte

Der Heiligenberg in Bruchhausen-Vilsen steht beim Rosenfest in voller Blüte

„Typisch!“: „Es geht um Erdbeeren, um Anja und ihren Mut“

„Typisch!“: „Es geht um Erdbeeren, um Anja und ihren Mut“

1500 Musikfans rocken gegen Rassismus und Diskriminierung

1500 Musikfans rocken gegen Rassismus und Diskriminierung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.