Bewohner leicht verletzt

Brand in Diepholz: 90 Feuerwehrleute im Einsatz

Die Nachlöscharbeiten dauerten am Donnerstagvormittag gegen 9 Uhr noch: Ein Nebengebäude des Hauses Heeder Triftweg 21 in Diepholz wurde am frühen Morgen durch einen Brand zerstört.
+
Die Nachlöscharbeiten dauerten am Donnerstagvormittag gegen 9 Uhr noch an: Ein Nebengebäude des Hauses Heeder Triftweg 21 in Diepholz wurde am frühen Morgen durch einen Brand zerstört.

Das Nebengebäude des Hauses Heeder Triftweg 21 in Diepholz ist am frühen Donnerstagmorgen durch einen Brand zerstört worden. Ein 43-jähriger Bewohner wurde leicht verletzt und kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Der Alarm war um 6.21 Uhr für die Ortsfeuerwehren Aschen, Heede, Sankt Hülfe und Diepholz erfolgt. Die drei Menschen, die sich im Gebäude aufgehalten hatten – zwei Männer und eine Frau – konnten sich ins Freie retten. Gegen 6.15 Uhr hatte der 43-Jährige Bewohner den Brand bemerkt und laut Polizei versucht, ihn selbst zu löschen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Gebäude bereits voll in Brand. Flammen schlugen aus den Fenstern. Mit Atemschutz gingen die Wehrleute gegen das Feuer vor. Probleme bereitete die winterliche Kälte, so Feuerwehr-Sprecher Kevin Siebe. Bei etwa minus zehn Grad Celsius gefror das Löschwasser am Boden. Der Bauhof der Stadt Diepholz rückte an und streute den Einsatzort ab.

Die Löscharbeiten hätten sich laut Feuerwehr auch deswegen schwierig gestaltet, da das Gebäude durch bauliche Veränderungen sehr verwinkelt sei. Der Brand war trotzdem relativ schnell unter Kontrolle. Etwa 90 ehrenamtliche Feuerwehrleute waren im Einsatz. Der Heeder Triftweg war am Vormittag noch gesperrt.

Der Anbau wurde durch den Vollbrand zerstört, der Schaden wird auf mindestens 100.000 Euro beziffert. Die Polizei hat nach Beendigung der Löscharbeiten den Brandort beschlagnahmt und erste Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen

Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen

Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen
Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr

Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr

Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr
Schlimmer Verdacht in Stuhr: Mann soll Kinder sexuell missbraucht haben

Schlimmer Verdacht in Stuhr: Mann soll Kinder sexuell missbraucht haben

Schlimmer Verdacht in Stuhr: Mann soll Kinder sexuell missbraucht haben
Filmcrew dreht Musikvideo für „Beast 51“ in Twistringen mit vielen Statisten

Filmcrew dreht Musikvideo für „Beast 51“ in Twistringen mit vielen Statisten

Filmcrew dreht Musikvideo für „Beast 51“ in Twistringen mit vielen Statisten

Kommentare