Themen: Termine und Kosten

Fragen zur Coronaimpfung: 300 Anrufe von Senioren

Werner Marquardt, Vorsitzender des Senioren- und Behindertenbeirats der Stadt Diepholz.
+
Werner Marquardt, Vorsitzender des Senioren- und Behindertenbeirats der Stadt Diepholz.

Diepholz – Die Corona-Schutzimpfung wirft auch bei Senioren in Diepholz viele Fragen auf. Bei der Stadtverwaltung im Rathaus und beim Seniorenbeirat haben bislang etwa 300 ältere Bürgerinnen und Bürger angerufen, die Unterstützung oder Antworten suchten.

1 198 Bürgerinnen und Bürger, die das 80. Lebensjahr vollendet haben und somit als erste geimpft werden könne, hatte die Stadt Diepholz Anfang Februar ein Informationsschreiben zur Corona-Schutzimpfung geschickt.

Die Stadt Diepholz bietet Hilfe und Beratung unter der Telefonnummer 05441/909-121 an. Der Vorsitzende des Senioren- und Behindertenbeirates der Stadt, Werner Marquardt, ist unter der Telefonnummer 05441/2175 zu erreichen.

„Wie komme ich an einen Termin?“ und „Wie komme ich zum Impfzentrum?“ seien bislang die häufigsten Probleme beziehungsweise Fragen der impfwilligen Bürger sind, so die Stadt Diepholz auf Anfrage unserer Zeitung:

„Auch ist man froh, eine Nummer zu wählen und es geht auch jemand ran.“

Wie hilft die Stadt Diepholz, wenn Bürger keine Möglichkeit haben, selbst zum Impfzentrum nach Bassum zu fahren? „Hierzu befinden wir uns noch in der Abstimmung mit der Freiwilligenagentur. Ein abschließender Termin findet in der nächsten Woche statt“, antwortete die Stadt Diepholz dazu.

Wer übernimmt die Kosten für die Fahrt zum Impfzentrum?

„Wie komme ich zum Impfzentrum nach Bassum?“, fragen sich viele Senioren, die beispielsweise kein eigenes Auto haben. Viele Kommunen bieten ehrenamtliche Fahrdienste an. Aber auch Taxiunternehmen können genutzt werden – und das kostenlos, wenn die Impfwilligen eine Transportbescheinigung vom Hausarzt haben. Ein Taxi- und Busunternehmer aus Düversbruch wies auf eine entsprechende Passage in dem Schreiben hin, das Bürger ab 80 Jahren Ende Januar von der niederschsichen Gesundheitsministerin Carola Reimann bekommen haben. Die niedersächsiche Landesregierung ergänzt dazu im Internet: „Was mache ich, wenn ich es nicht mehr alleine schaffe, ein Impfzentrum aufzusuchen? Wenn Sie gesundheitsbedingt auf einen Einzeltransport ins Impfzentrum angewiesen sind, sprechen Sie bitte mit Ihrem Hausarzt und lassen Sie sich eine Transportbescheinigung geben. Bitte rufen Sie Ihre Krankenkasse an, um zu klären, ob die Kosten von Ihrer Krankenkasse übernommen werden. Bitte übergeben Sie die Bescheinigung dann dem Taxifahrer. Dieser rechnet den entstandenen Fahrpreis über die zentrale Abrechnungsstelle mit der Krankenkasse ab. In den Fällen, in denen die Krankenkasse nicht die Kosten übernimmt, rechnet dieselbe Stelle die Kosten mit dem Land ab. Wenn Sie eine Transportbescheinigung haben, müssen Sie also kein Geld vorstrecken. Viele Landkreise und kreisfreie Städte planen zudem eigene Fahrdienste und andere Angebote, um Menschen in die Impfzentren zu bringen“, so die Landesregierung auf ihrer Internetseite ww.niedersachsen.de/Coronavirus (Antworten auf häufig gestellte Fragen). 

Seit dem 28. Januar können alle Bürgerinnen und Bürger die das 80. Lebensjahr vollendet haben, über die Hotline 0800 9988665 oder über das Online-Portal des Landes Niedersachsen www.impfportal-niedersachsen.de einen Impftermin reservieren.

Für Menschen aus dem Landkreis Diepholz ist für die Impfung ausschließlich das Zentrum in Bassum zuständig. Ihren ersten Hinweis, dass Diepholzer auch das nähere Impfzentrum der Landkreises Vechta in Lohne nutzen können, korrigierte die Stadt inzwischen, denn seit dem 2. Februar ist eine Terminvergabe für Impfzentren außerhalb des eigenen Landkreises nicht mehr erlaubt.

„Die Impfungen gegen das Corona-Virus sind kostenlos und freiwillig“, betont Bürgermeister Florian Marré. „Deshalb werbe ich bei jeder Bürgerin und jedem Bürger um ihre und seine Unterstützung im Kampf gegen die Corona-Pandemie.“

Von Eberhard Jansen

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

«Felsbrocken vom Herzen»: Skisprung-Mixed erobert Gold

«Felsbrocken vom Herzen»: Skisprung-Mixed erobert Gold

UN: Mindestens 18 Tote bei Protesten in Myanmar

UN: Mindestens 18 Tote bei Protesten in Myanmar

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

Meistgelesene Artikel

Trotz Corona-Lockdown: Viele Leute treffen sich zum Feiern, Grillen, Prügeln und Bolzen

Trotz Corona-Lockdown: Viele Leute treffen sich zum Feiern, Grillen, Prügeln und Bolzen

Trotz Corona-Lockdown: Viele Leute treffen sich zum Feiern, Grillen, Prügeln und Bolzen
Schwerer Unfall auf der B61: Autofahrerin überschlägt sich mit ihrem Nissan

Schwerer Unfall auf der B61: Autofahrerin überschlägt sich mit ihrem Nissan

Schwerer Unfall auf der B61: Autofahrerin überschlägt sich mit ihrem Nissan
Nach Wohnungsbrand: Mieter hat alles verloren – aber eine Erkenntnis gewonnen ❤

Nach Wohnungsbrand: Mieter hat alles verloren – aber eine Erkenntnis gewonnen ❤

Nach Wohnungsbrand: Mieter hat alles verloren – aber eine Erkenntnis gewonnen ❤
B6 nach Unfall zeitweise gesperrt: Radfahrer schwer verletzt

B6 nach Unfall zeitweise gesperrt: Radfahrer schwer verletzt

B6 nach Unfall zeitweise gesperrt: Radfahrer schwer verletzt

Kommentare