Unfall in Diepholz

Zwölfjähriger von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Diepholz - Bei einem schweren Verkehrsunfall bei Diepholz ist am Dienstagabend ein zwölfjähriger Junge lebensgefährlich verletzt worden.

Gemeinsam mit zwei Freunden fuhr der Zwölfjährige mit dem Fahrrad von Eydelstedt in Richtung Barnstorf. Völlig unvermittelt lenkte er sein Fahrrad plötzlich vom Radweg nach links auf die Fahrbahn der L 344. Weil ein 22-jähriger Autofahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, kam es zum Zusammenstoß. 

Der Junge wurde über die Motorhaube in die Windschutzscheibe geschleudert. Der Junge erlitt durch den Aufprall lebensgefährliche Verletzungen. Mit einem Rettungshubschrauber musste er in ein Bremer Krankenhaus geflogen werden.

Das Fahrrad und das Auto wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Für die Unfallaufnahme und ersten Ermittlungen war die L 344 bis 21 Uhr voll gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. 

Es entstand ein Sachschaden von etwa 4000 Euro.

Mit Material der dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Feuerwehrübung in Sulingen 

Feuerwehrübung in Sulingen 

Meistgelesene Artikel

Prozess nach mutmaßlicher Vergewaltigung: Nebenklägerin sagt aus

Prozess nach mutmaßlicher Vergewaltigung: Nebenklägerin sagt aus

Mitarbeiterin der Flüchtlingsunterkunft sagt in Prozess aus

Mitarbeiterin der Flüchtlingsunterkunft sagt in Prozess aus

Syke sucht seine Rätselchampions

Syke sucht seine Rätselchampions

Kommentare