1500 Euro für private Initiative gespendet

Schöma hilft Flüchtlingen

+
Vertreter von Geschäftsführung und Belegschaft der Schöma: Der Lokomotiven-Hersteller spendete 1500 Euro für die Flüchtlingshilfe in Diepholz.

Diepholz - Der Diepholzer Lokomotiven-Hersteller Schöma macht 80 Prozent seiner Geschäfte im Ausland, liefert seine Spezialloks – unter anderem für Bergbau, Plantagen und Tunnelbau – in alle Welt. Vor diesem Hintergrund möchten Geschäftsführung und die 160 Mitarbeiter des Diepholzer Traditionsunternehmens ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit setzen und Flüchtlingen helfen: 1500 Euro spendet die Schöma an die private Diepholzer Flüchtlingshilfe, für die das Diakonische Werk ein Konto eingerichtet hat.

500 Euro machte die Geschäftsführung locker, 1000 Euro spendete die Belegschaft aus ihrer Sozialkasse, in die jeder Mitarbeiter einzahlt und aus der unter anderem Präsente für Familienereignisse oder ähnliches finanziert werden.

Die von Ingrid Schilling initiierte Diepholzer Flüchtlingshilfe konnte einen Teil des Geldes schon dazu verwenden, einen Transportfahrzeug anzumieten, um von Bürgern gespendete Möbel in Flüchtlingswohnungen zu bringen. Die Autovermietung machte übrigen einen Sonderpreis.

Inzwischen haben auch andere Diepholzer Firmen und Privatpersonen Anhänger zum Transport von Möbeln sowie Möbel-Lagerräume angeboten. 14 Menschen haben sich bereit erklärt, in den früheren Diakonie-Räumen im Haus Hinterstraße 10 bei der Annahme, dem Sortieren und der Ausgabe von Sachspenden zu helfen, teilte Ingrid Schilling mit: „Die Hilfsbereitschaft scheint ungebrochen!“

ej

Mehr zum Thema:

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

Aller-Hochwasser-Rallye des Wassersportvereins Verden

Aller-Hochwasser-Rallye des Wassersportvereins Verden

Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Meistgelesene Artikel

Sattelzug blockiert Lange Straße

Sattelzug blockiert Lange Straße

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Kommentare