Klaus Bier gewann vor Edgar Ammermann zum vierten Mal Skatturnier der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst

Den deutschen Meister erneut geschlagen

Klaus Bier (r.) schmunzelt, denn bei ihm lief‘s einfach rund. Das mussten auch seine Mitspieler (v.l.) Herbert Guttmann, René Matthies und „Kiebitz“ Frank Gerasch anerkennen.

Stuhr - SECKENHAUSEN (bt) · Skat ist wieder „in“ bei der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst. Trotz des schlechten Wetters und glatter Straßen beteiligten sich 39 „Skater“, darunter sechs Frauen, am Vereinsskat-Turnier um den Johannes-Bier-Gedächtnispokal.

„Es sind sogar drei Teilnehmer mehr als vor einem Jahr“, freute sich Turnierleiter Dieter Gill. 23 Teilnehmer gehörten der Skat-Sparte an, die übrigen Teilnehmer waren Mitglieder anderer Abteilungen des Vereins.

Gespielt wurden zwei Runden mit je 32 Spielen. Zur Halbzeit stand für Dieter Gill der Pokalsieger schon fest: Klaus Bier hatte sagenhafte 1.300 Punkte erspielt und damit bereits 89 Punkte Vorsprung auf Helmut Allers.

In der zweiten Runde „liefen“ die Karten für Klaus Bier zwar nicht mehr so gut, doch der Vorsprung reichte für den Gewinn des Pokals, den sein Vater vor 40 Jahren gestiftet hatte.

Den zweiten Platz belegte der deutsche Skatmeister von 1990, Edgar Ammermann, der mit 2.319 Punkten 45 Punkte hinter Klaus Bier zurücklag.

Während Bier den Pokal jetzt zum vierten Mal gewann, versucht Edgar Ammermann seit vielen Jahren vergeblich, diesen „Pott“ zu gewinnen. „So knapp wie in diesem Jahr war ich noch nie dran“, sagte er. Auch der zweimalige Turniersieger Wolfgang Nöbel war „ziemlich nah dran“, aber er verlor in der letzten Runde einen Grand, verpasste dadurch den Pokalsieg und wurde mit 2.199 Punkten Dritter.

Mit 1.612 Punkten war Brita Budde erfolgreichste Frau.

Die Siegerehrung übernahm Spartenleiterin Cornelia Haas, die sich bei allen Teilnehmern für eine faire Spielweise bedankte, die den Einsatz des Schiedsrichters überflüssig machte.

In der Pause wurden Lose für eine Riesentombola ausgegeben. Dabei herrschte Riesenandrang, denn für 39 Teilnehmer standen 150 schöne Preise auf dem „Gabentisch“, so dass niemand mit leeren Händen nach Hause gehen musste.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen
Feuerwehreinsatz in Diepholz: Dachstuhlbrand durch in Flammen stehendes Auto

Feuerwehreinsatz in Diepholz: Dachstuhlbrand durch in Flammen stehendes Auto

Feuerwehreinsatz in Diepholz: Dachstuhlbrand durch in Flammen stehendes Auto
Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus
Saunagast löst Brandalarm im Sulinger Hallenbad aus

Saunagast löst Brandalarm im Sulinger Hallenbad aus

Saunagast löst Brandalarm im Sulinger Hallenbad aus

Kommentare