Bockhop neuer Landrat in Diepholz

Diepholz - Mit einer deutlichen Mehrheit hat der Landkreis Diepholz sich für Cord Bockhop (CDU) als neuen Landrat entschieden.

Cord Bockhop (CDU) ist der neue Landrat im Landkreis Diepholz. Nach zehn Jahren übernimmt der bisherige Bürgermeister der Gemeinde Stuhr das Amt von Gerd Stötzel (parteilos). Bockhop erhielt nach dem vorläufigen Endergebnis am Sonntag 61,20 Prozent der abgegebenen Stimmen, teilte der Landkreis mit. Seine Gegenkandidatin Inge Human (parteilos) erhielt 38,79 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lang bei 51,41 Prozent. Im Landkreis Diepholz leben 213 558 Menschen.

"Danke Cord!“ war am Abend auf einem großen Plakat der Kirchengemeinde Heiligenrode im Stuhrer Ratsaal zu lesen. Dort nahm der 44-jährige Wahlsieger sichtlich gerührt die zahlreichen Gratulationen entgegen. „Die Anspannung fällt langsam ab“, erklärte der CDU-Politiker. „Es waren viele Wochen mit Vorstellungsgesprächen, denn nur so kann man einem Wahlkampf bezeichnen und ich bin froh, dass es vorbei ist.“ Besonders in den letzten Tagen vor Abstimmung sei es ein „harter Wahlkampf“ gewesen.

Bis auf die Liberalen hatte Bockhop schon mehr als ein Jahr vor der Wahl CDU, SPD und Grüne auf seiner Seite – eine einmalige Konstellation in Niedersachsen. Wie will Landrat Bockhop mit der FDP umgehen? „Nach wie vor gilt mein Grundsatz: Landrat für alle. Aber dazu muss jeder seinen Beitrag leisten.“

Einmalig in Niedersachsen dürfte auch die Tatsache sein, dass Bockhop schon zum zweiten Mal der Vorgesetzte seiner Konkurrenz wird. Wie einst in Stuhr (er gewann die Bürgermeisterwahl gegen den damaligen Baudezernenten Erich Schmidt) ist er künftig Chef seiner Mitbewerberin Inge Human, bis 2014 gewählte Kreisrätin und künftig seine zweite Stellvertreterin.

Das könnte Sie auch interessieren

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Fotostrecke: Werder feiert Weihnachten

Fotostrecke: Werder feiert Weihnachten

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind

Meistgelesene Artikel

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Abfall-Entgelte bleiben stabil: 2019 keine Erhöhung geplant

Abfall-Entgelte bleiben stabil: 2019 keine Erhöhung geplant

„Westnetz“ investiert rund halbe Million Euro in Erweiterung des Standorts Sulingen

„Westnetz“ investiert rund halbe Million Euro in Erweiterung des Standorts Sulingen

Gemeindefeuerwehr Weyhe nimmt 16 neue Einsatzkräfte auf

Gemeindefeuerwehr Weyhe nimmt 16 neue Einsatzkräfte auf

Kommentare