Bassumer Schüler lernen Medienkompetenz / Mitarbeiter von Praemandatum zu Gast

„Chat-Bekannte sind keine Freunde“

+
Peter Leppelt (l.) gibt Schülern Tipps, wie sie sich im Internet verhalten sollen. ·

Bassum - Zum dritten Mal waren gestern Mitarbeiter der Firma Praemandatum aus Hannover zu Gast an der Bassumer Oberschule, um mit Schülern der siebten Klassen Medienkompetenz zu trainieren.

Die Internet-Experten warnten über die vielfältigen Gefahren im Umgang mit dem Internet. Joana und Anja fühlten sich danach „gut informiert“. „Einiges haben wir bereits gewusst. Vieles war aber auch neu“, so die beiden Mädchen, die nach eigenen Angaben täglich rund drei Stunden am PC verbringen, hauptsächlich mit dem Sozialnetzwerk „facebook“.

In der Unterrichtseinheit ging es in erster Linie um das Erkennen von Spam-Mails, Online-Abzocke und darum, möglichst wenig Daten von sich preiszugeben, schon gar keine Fotos.

„Die heutige Technik ist in der Lage, über biometrische Daten alle möglichen Auskünfte einzuholen“, warnte Peter Leppelt, Chef und Referent von Praemandatum. „Wenn überhaupt Daten genannt werden müssen, sollten sie so anonym wie möglich sein“, so der Medienfachmann. Besonders im Chat sei höchste Alarmstufe angesagt, denn „Chat-Bekannte sind nun mal keine Freunde“. Niemals sollte man Telefonnummern nennen oder sich womöglich mit Chattern treffen, niemals Pin-Nummern nennen oder sich in Anhänge unbekannter Mailadressen einklicken, mahnt Leppelt eindringlich.

Gestern Abend warnten die Mitarbeiter auch die Eltern der Schüler im Rahmen eines Vortrages. · bbk

Das könnte Sie auch interessieren

Karneval in Drebber in der Vereinsgaststätte Halfbrodt

Karneval in Drebber in der Vereinsgaststätte Halfbrodt

Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Warum sich der Frühjahrsputz lohnt

Warum sich der Frühjahrsputz lohnt

Beim Betonieren kommt es auf die richtige Mischung an

Beim Betonieren kommt es auf die richtige Mischung an

Meistgelesene Artikel

The Busters und Turbostaat in Weyhe: Acht Bands beim „aufMUCKEn“

The Busters und Turbostaat in Weyhe: Acht Bands beim „aufMUCKEn“

Heinz Strunk liest in Syke aus seinem neuen Buch

Heinz Strunk liest in Syke aus seinem neuen Buch

Stemshorns stellvertretender Ortsbrandmeister Holt 25 Jahre im Dienst

Stemshorns stellvertretender Ortsbrandmeister Holt 25 Jahre im Dienst

„Finanzminister“ der Feuerwehr Hemsloh steht nicht mehr zur Wahl

„Finanzminister“ der Feuerwehr Hemsloh steht nicht mehr zur Wahl

Kommentare