Vorverkauf startet am ersten Advent

Plattdeutsche Komödie: Zwischen Ehefrau, Affäre und „Hotel Sanddorn“

+
Schlitzohr Jan-Hauke Matthiesen muss nicht nur seinen Seitensprung gegenüber Frau Sibylle vertuschen, sondern auch auf unerwartete Gäste im „Hotel Sanddorn“ gefasst sein.

Br.-Vilsen - Von Nala Harries. Filmregisseur Jan-Hauke Matthiesen (gespielt von Harald Stellmann) hat es sich bei der Motivsuche für seine neueste Produktion in der Villa seiner Geliebten Merle Hansen (Claudia Graf) auf Rügen gemütlich gemacht. Damit sein Seitensprung nicht ans Licht kommt, hat er seiner Frau Sibylle (Marika Schrader) erzählt, er sei für die Zeit im „Hotel Sanddorn“ untergetaucht.

Doch seine liebevolle Gattin plant, das Schlitzohr zu besuchen. Hektisch überlegen er und seine Geliebte, wie sie diese Katastrophe abwenden könnten. „Wenn mien Fro sik ein poor Daag in’n Hotel Sanddorn günnen woll, dann soll se dat doon“, meint Matthiesen. Kurzerhand wird die Villa der Geliebten in ein Hotel umgewandelt. Als Ehefrau Sibylle dann tatsächlich durch die Tür herein kommt, wundert sie sich prompt über die überschaubare Anzahl an Gästen dort. Für das abendliche Dinner werden kurzerhand die einfach Reste aus Merles Kühlschrank in ein Sternemenü verwandelt. Was bis dahin jedoch noch keiner ahnt ist, dass sich im Hotel noch weitere unerwartete Gäste ankündigen, was zu einer Vielzahl von Verwicklungen führt.

Damit die plattdeutsche Komödie von Pierre Chesnot auch den letzten Gast bei der Premiere am 19. Januar vor Lachen aus dem Stuhl reißt, sind die Proben im vollen Gange. Zwar gibt es hier und da noch ein paar Texthänger, aber diese werden mit Unterstützung von Souffleuse Ulrike von Rüsten schnell überbrückt.

Auch die plattdeutsche Sprache scheint für die jüngeren Schauspieler kein Problem darzustellen und wenn dann doch einmal ein Wort falsch ausgesprochen wird, helfen die „alten Hasen“ der Süstedter Theatergruppe ihren jungen Kollegen gern mit ein paar Tipps aus. „Plattdeutsch verstehen konnten die meisten von uns schon vorher und es zu sprechen lernt man ganz schnell“, erklärt Corinna Bär, die die Prostituierte Patrizia in dem Stück spielt. Derzeit stehen die Darsteller noch in zivil auf der Bühne. „Sobald man dann ein Kostüm anhat, verinnerlicht man seine Rolle erst richtig. Letztes Mal habe ich schon einmal mit High Heels gespielt und prompt die Körperhaltung von Patrizia annehmen können“, sagt Corinna Bär amüsiert.

Neben den bereits Genannten stellen Torsten Naujoks als Herr Lehmann und Marten Brauer als Marc Rasmussen ihr schauspielerisches Talent auf der Bühne unter Beweis. In diesem Jahr hat die seit 1983 bestehende Theatergruppe zudem noch Unterstützung durch die Neulinge Hanno Schweers als Hans Müller und Katharina Mewes, die in die Rolle von Heidi Müller schlüpft, bekommen. Ebenfalls neu dazu gekommen sind Johann Mewes, Hause Dankleff als Gerhard Glasen und Maria Brauer, welche Nadine Rasmussen wird. „Die Gäste können sich auf viele lustige lustige Theaterabende“, sagt Harald Stellmann.

Der Vorverkauf für „Hotel Sanddorn“ startet am Sonntag, 2. Dezember, ab 10 Uhr. Erhältlich sind die Karten im Gasthaus Mügge in Bruchhausen-Vilsen, aber auch telefonisch bei Helga Zierath unter Telefon 04240/1561.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Der Fassmacher vom Burgenlandkreis

Der Fassmacher vom Burgenlandkreis

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Freimarkt: Der Dienstag in der Königsalm

Freimarkt: Der Dienstag in der Königsalm

Meistgelesene Artikel

19-Jährige will Klimaschutz-Bewegung in Barnstorf gründen

19-Jährige will Klimaschutz-Bewegung in Barnstorf gründen

Hunderte Landwirte aus dem Kreis Diepholz auf den Straßen: „Die haben uns unterschätzt“

Hunderte Landwirte aus dem Kreis Diepholz auf den Straßen: „Die haben uns unterschätzt“

Vom Martinshorn erschreckt: Lastwagen prallt gegen Baum

Vom Martinshorn erschreckt: Lastwagen prallt gegen Baum

Geballte gute Laune der Majestäten und Gefolge

Geballte gute Laune der Majestäten und Gefolge

Kommentare