Bis zum Morgengrauen gefeiert

Lutz Garbers regiert die Weseloher Schützen

+
Schützenkönig Lutz Garbers (Vierter von rechts), sein Hofstaat und die Pokalgewinner.

Weseloh - In Weseloh fanden das Königsschießen und das Schützenfest am selben Tag statt. Am frühen Samstagnachmittag trafen sich viele Mitglieder und Gäste des Schützenvereins am Schießstand, um die neuen Majestäten zu ermitteln.

Bei Musik der Varster Blaskapelle und bestem Wetter herrschte gleich gute Stimmung. Das teilt die Vorsitzende Friederike Streit mit. Am Schießstand erhielten die Vereinsmeister ihre Auszeichnungen: Elke Behrens (Damenpokal), Andreas Schmitz (Herrenpokal), Jacqueline Schmitz (Jugendpokal) und Janine Schmitz (Kinderpokal).

Nach der Proklamation marschierten die Schützen bei Blasmusik vom Gasthaus Clausing zu Kinderkönigin Kaya Feeline Rudolph. Larina von Ohlen brachte ihr die Scheibe; Janine Schmitz, die neue Jugendkönigin, unterstützte sie dabei. Für Getränke, Süßigkeiten und Sitzgelegenheiten sorgte ein „Einsatzwagen“ der Gastwirte Martina und Eyck Steimke. Nach einer Stärkung ging es zurück zum Gasthaus.

Schnell Bus gechartert

Dort bestieg die Schützengesellschaft samt Blaskapelle einen schnellstens gecharterten Bus, um dem neuen König Lutz Garbers, der in Bruchhausen-Vilsen wohnt und auch dort im Schützenverein Mitglied ist, die Scheibe zu bringen. „Damit hatten die Schützen des Bruchhausen-Vilser Schützenvereins nicht gerechnet“, erzählt Streit. 

„Ohne Zollverhandlungen konnten die Weseloher ihren König abholen.“ Nach einem gemütlichen Umtrunk im Garten des neuen Königs hängte Scheibenträger Wilfried Clausing die Scheibe auf. Die Fahne trägt in diesem Jahr Uwe Hoppenberg. „Königin der Könige“ wurde Karin von Ohlen.

Zurück im Saal, begrüßte Friederike Streit alle Teilnehmer und Gäste und bedankte sich bei den Mitgliedern, die beim Zeltaufbau und rund um das Schützenfest tatkräftig mitgeholfen hatten.

Nach einem gemeinsamen Essen mit über 80 Personen verbreitete DJ Heinfried ausgelassene Stimmung. Auch viele Gäste aus den benachbarten Ortschaften feierten in Weseloh bis zum Morgengrauen mit. „Ein gelungenes Fest, so soll es im nächsten Jahr wieder sein“, bilanziert Streit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Kommentare