Nordischnet informiert Interessierte

Breitbandausbau in Bruchhausen-Vilsen startet: Jedes Haus anschließen

+
Maximilian Brost und Claudia Pelzl von Nordischnet informierten über das Glasfasernetz.

Ochtmannien – Der Wunsch nach schnellem Internet sorgte dafür, dass bei der Auftaktveranstaltung zum Breitbandausbau im Landkreis Diepholz für die Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen am Montagabend der Saal im Gasthaus Puvogel in Ochtmannien voll besetzt war.

Mehr als 200 Interessierte waren erschienen, um sich über den Netzausbau vor Ort zu informieren. Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann begrüßte die Anwesenden, die Nordischnet-Mitarbeiter sowie Landrat Cord Bockhop, Kreisrat Jens-Hermann Kleine und Sven Mörker von der Wirtschaftsförderung des Landkreises. „Wir sind die größte Einheit im Landkreis, können 2 200 Häuser in den weißen Flecken ans Glasfasernetz anschließen“, sagte Bormann.

Cord Bockhop betonte, dass der Landkreis 180 Millionen in den Breitbandausbau investiere. „Unser Ziel ist es, jedes Haus anzuschließen“, fügte er an. Der Landkreis hat, wie Jens-Hermann Kleine darstellte, für den Breitbandausbau einen Eigenbetrieb gegründet. „Es gibt ein Marktversagen, was die Breitbandversorgung anbelangt. Die großen Unternehmen haben nicht investiert. Da ist der Staat gefordert, sich um die Daseinsvorsorge zu kümmern. Der Landkreis hat sich mit den Kommunen jetzt des Themas angenommen und den Eigenbetrieb ,Breitbandausbau‘ gegründet.“ 

Betrieben wird das geplante Glasfasernetz jedoch nicht vom Landkreis, sondern von der GVG Glasfaser GmbH aus Kiel. Das Unternehmen vermarktet die neuen Anschlüsse unter dem Namen Nordischnet. Deren Mitarbeiter Maximilian Brost informierte die Versammlung, was nun in puncto Glasfasernetz in der Samtgemeinde geplant ist. An seiner Seite waren Projektleiterin Claudia Pelzl und weitere Mitarbeiter.

Noch bis zum 14. Dezember können sich die Anwohner der Samtgemeinde laut Brost für den Glasfaserausbau anmelden. „Glasfaser ist das beste Netz, es gibt keine Schwankungen. Sie können auf ein großes TV-Angebot zugreifen, Mediatheken, Videokommunikation wie Face Time, Smart Home, Telemedizin und vieles mehr“, erklärte Brost die Vorteile des Glasfasernetzes, auch wenn viele Endgeräte in einem Haushalt genutzt würden. 

„Es kommt zu einer Wertsteigerung der Immobilie, zur Aufwertung der Attraktivität des Orts, es ist ein wichtiger Standortfaktor für Unternehmen und Selbstständige“, nannte er weitere Vorteile. Wer sich bis zum 14. Dezember ans Glasfasernetz anschließt, bekommt den Hausanschluss kostenlos. 

Wer keine Nordischnet-Produkte dazu bucht, muss allerdings 799 Euro bezahlen und kann dann weiterhin mit seinem Marktanbieter arbeiten. „Im Haus sind keine Leitungsverlegungen notwendig“, erklärte Brost. Auch der Weg von der Straße zum Haus könne in den meisten Fällen ohne größere Baumaßnahmen überwunden werden. „Auf Wunsch auch in Eigenleistung.“ Nach einigen Erklärfilmen über die Glasfasertechnologie und deren Nutzen stellten die Anwesenden Fragen. Ein Bürger erkundigte sich nach dem Zeitrahmen. „Unser Plan ist es, in drei Jahren fertig zu sein“, sagte Jens-Hermann Kleine.

Um weitere Fragen zu klären, gibt es insgesamt sechs Informationsveranstaltungen für Privatpersonen sowie eine für Gewerbetreibende. Haushalte in den weißen Flecken, also in den als unterversorgt geltenden Bereichen, haben ein Informationsschreiben bekommen. Aber auch die Haushalte in den schwarzen Flecken, also jenen Bereichen, die mit mehr als 30 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) versorgt werden, würden von Nordischnet angeschrieben. Die Firma bietet Leitungen von 200 bis zu 500 Mbit/s, für Geschäftskunden gar bis zu 1 000 Mbit/s an.

Individuelle Beratung:

Die Nordischnet-Mitarbeiter beraten Interessierte auch zu Hause und stehen bei Fragen unter der kostenlosen Telefonnummer 0800/9070070 zur Verfügung. Zudem findet eine Bürgerberatung im Rathaus in Bruchhausen-Vilsen statt, und zwar ab morgen bis zum 10. Oktober, jeweils donnerstags von 14 bis 18 Uhr.  

Weitere Termine:

11. September, 19 Uhr

Gasthaus Steimke, Hannoversche Straße 45, Graue

17. September, 19 Uhr

Gaststätte Dunekack, Kleinenborstel 7

23. September, 19 Uhr

Landhaus Wachendorf, Engeler Straße 29-30, Engeln

30. September, 19 Uhr

Gasthaus Zur Post, Hauptstraße 14, Schwarme

7. Oktober 19 Uhr

Sonderveranstaltung für die Gewerbebetriebe im Forum des Schulzentrums, Auf der Loge 5

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trump greift zu noch härteren Sanktionen gegen den Iran

Trump greift zu noch härteren Sanktionen gegen den Iran

Innenminister wollen gegen Rechtsrock vorgehen

Innenminister wollen gegen Rechtsrock vorgehen

Waldjugendspiele in Verden

Waldjugendspiele in Verden

Altstadtfest-Becher kommen viel rum 

Altstadtfest-Becher kommen viel rum 

Meistgelesene Artikel

Verkehrsunfall auf der B51 bei Nordwohlde: Straße halbseitig gesperrt

Verkehrsunfall auf der B51 bei Nordwohlde: Straße halbseitig gesperrt

BBQ Monster siegen bei Bremer Landesmeisterschaft: „Verdammt, wir haben den Rucola vergessen“

BBQ Monster siegen bei Bremer Landesmeisterschaft: „Verdammt, wir haben den Rucola vergessen“

Viel Aufwand, erste Erfolge: Klimastreik am Freitag für alle

Viel Aufwand, erste Erfolge: Klimastreik am Freitag für alle

Mann stirbt bei Unfall auf der B214: Zwei Autos krachen frontal zusammen

Mann stirbt bei Unfall auf der B214: Zwei Autos krachen frontal zusammen

Kommentare