Firmen können sich präsentieren

Messe der Wirtschaftsförderung: Win-win für Betriebe und Arbeitskräfte

Br.-Vilsen - Viele Handwerks- und Gastronomiebetriebe suchen Nachwuchs, viele geflüchtete und deutsche Jugendliche suchen einen attraktiven Job. Die Samtgemeinde will beide Seiten zusammenbringen.

Wirtschaftsförderin Uta Seim-Schwartz plant zusammen mit dem Flüchtlingshilfeverein „Lebenswege begleiten“ eine Informationsveranstaltung. Interessierte Firmen können sich am Dienstag, 27. Februar, ab 19 Uhr kostenlos im Forum des Schulzentrums Bruchhausen-Vilsen (Auf der Loge 5) vorstellen.

Eine ähnliche Veranstaltung gab es schon im Jahr 2016. Damals standen Pflegeberufe im Mittelpunkt. Nun sollen Gastronomen und Handwerker die Möglichkeit bekommen, sich zu präsentieren und neue Praktikanten, Auszubildende oder bereits ausgebildete Arbeitnehmer zu gewinnen. Die Samtgemeinde und „Lebenswege begleiten“ möchten Flüchtlinge als potenzielle Arbeitnehmer ansprechen – aber ausdrücklich nicht nur: Deutsche Jugendliche sind ebenso erwünscht. Und auch Erwachsene, die über einen Quereinstieg nachdenken, dürfen sich eingeladen fühlen.

Auch auswärtige Firmen sind willkommen

Die Firmen können einen Stand gestalten, einen Film zeigen oder einen kurzen Vortrag halten. Stellwände, Tische und Stühle stellt die Samtgemeinde. „Der Infoabend soll den Charakter einer kleinen Messe haben“, sagt Seim-Schwartz. „Die Firmen können mit Menschen, die Arbeit suchen, ins Gespräch kommen. Viele Handwerks- und Gastronomiebetriebe haben einen großen Bedarf an Arbeitskräften. Für geflüchtete und für deutsche Jugendliche kann das eine Chance sein.“ Seim-Schwartz hofft auf eine Win-win-Situation.

Die Wirtschaftsförderin hat die heimischen Betriebe per Post über die Veranstaltung informiert. Wer keinen Brief erhalten, aber Interesse hat, der sollte sich bei ihr melden. Auch auswärtige Firmen sind willkommen.

Fragen beantworten Judit Hirscher von „Lebenswege begleiten“ unter Telefon 04252/9098321 sowie Uta Seim-Schwartz unter Telefon 04252/391419. Betriebe sollten sich bei Seim-Schwartz anmelden, Fax 04252/391400. Die Besucher können ohne Anmeldung vorbeikommen. - mah

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Gladbecker Geiseldrama: Landeschefs besuchen Grab

Gladbecker Geiseldrama: Landeschefs besuchen Grab

Das können Outdoor-Smartphones

Das können Outdoor-Smartphones

Vom Apple zum Androiden wechseln

Vom Apple zum Androiden wechseln

Meistgelesene Artikel

Zu wenig Wasser: Boot sitzt im Dümmer fest

Zu wenig Wasser: Boot sitzt im Dümmer fest

Gladbecker Geiseldrama: Regierungschefs besuchen Silke Bischoffs Grab in Stuhr

Gladbecker Geiseldrama: Regierungschefs besuchen Silke Bischoffs Grab in Stuhr

Spülmaschine verursacht Küchenbrand in Twistringen

Spülmaschine verursacht Küchenbrand in Twistringen

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Kommentare