Bruchhausen-Vilsener Unternehmen Vilsa-Brunnen erhält Mittelstands-Ehrenpreis

Wessels: Wirtschaft muss in der Politik Priorität haben

Dr. Michael Reinhardt und Henning Rodekohr nehmen den MIT-Ehrenpreis aus den Händen der MIT-Kreisverbandsvorsitzenden Heide Bergbauer-Hörig und ihrer Stellvertreter (v.l.) Dr. Bernd-Artin Wessels, Ulrike Schröder und Alfred Albers entgegen. - Foto: Büntemeyer

Landkreis Diepholz - Von Heiner Büntemeyer. Jetzt steht es fest: Henning Rodekohr, Vorsitzender der Geschäftsführung der Firma Vilsa-Brunnen heißt der Gewinner des Mittelstands-Ehrenpreises 2017, den ihm der Kreisverband Diepholz der Mittelstandsvereinigung (MIT) verliehen hat. Zusammen mit dem in der Geschäftsführung für Technik und Finanzen verantwortlichen Dr. Michael Reinhardt nahm Henning Rodekohr die Auszeichnung entgegen.

Zu der Feierstunde im Gasthaus Zur Post in Neubruchhausen hatte MIT-Kreisvorsitzende Heide Bergbauer-Hörig zahlreiche Unternehmer sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung begrüßt. Ganz besonders freute sie sich über den Besuch des CDU-Bundestagsabgeordneten Axel Knoerig und des neugewählten CDU-Landtagsabgeordneten Marcel Scharrelmann.

Es sei inzwischen die fünfte MIT-Ehrenpreisverleihung, erinnerte Axel Knoerig und dankte der Kreisvorsitzenden für ihre damals recht spontane Idee, einen solchen Preis auszuloben. Daraus hätten sich Veranstaltungen mit vielen interessanten Gesprächen entwickelt. Er sprach die gute Konjunktur und die ausgezeichnete Auftragslage an, bedauerte jedoch, dass sich die Suche nach geeigneten Fachkräften und handwerklichem Nachwuchs immer schwieriger gestalte. Es sei wichtig, den Mittelstand in den Vordergrund zu stellen und sich für eine ökologisch begründete freie soziale Marktwirtschaft einzusetzen.

Erheblich unmissverständlicher formulierte Laudator Prof. Dr. Bernd-Artin Wessels die Forderungen der mittelständischen Wirtschaft. Es sei klug vonseiten der Politik, der Wirtschaft vor allen anderen Bereichen „wie zum Beispiel Bildung, Soziales, Verkehr, Familie und so weiter“ Priorität einzuräumen. Er wolle damit zum Ausdruck bringen, dass man politisch vorrangig das tun sollte, was der Wirtschaft dient. Er betonte dabei, dass mit „Wirtschaft“ die soziale Marktwirtschaft und das klassische Unternehmertum gemeint seien „und damit das Rückgrat unserer Wirtschaft – der Mittelstand“.

Dieser Mittelstand entfalte, gesteuert von Leistungswillen, Loyalität zum Unternehmen, von der Solidarität zwischen Unternehmern und Mitarbeitern, starke Kräfte. Diese möchten die Mittelständler in der Politik wiederfinden. Es gebe Parteipolitiker, die in diesem Sinne agierten, allerdings dürften die Unternehmer dies nicht einfach voraussetzen. „Wir müssen die Politiker, die uns vertreten sollen, schulen. Wir müssen ihnen sagen, was wir wollen, und es darf nicht umgekehrt sein. Das Spiel Politik – Wirtschaft ist keine Einbahnstraße, sondern ein Wechselspiel.“

Die Firma Vilsa-Brunnen bezeichnete Wessels als ein vorbildlich geführtes mittelständisches Unternehmen. Wenn sich die Firma, die sich inzwischen in vierter Generation im Familienbesitz befindet, mit ihren rund 450 Mitarbeitern am Markt behaupte, dann habe das viele Gründe: ein klares Konzept, gute Strategien, ständige Analysen, qualitativ hochwertige Produkte, bestes Management und loyal zu ihrem Unternehmen stehende Mitarbeiter. Dies zusammen trage dazu bei, dass sich dieser Betrieb zu einem unternehmerischen Schwerpunkt in der Region entwickelt habe, der sich darüber hinaus auch für den Umweltschutz und soziale Projekte engagiere.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Stimmungsvolle Weihnachtsgala in der Grundschule Hoya

Stimmungsvolle Weihnachtsgala in der Grundschule Hoya

Alles über die Computermaus

Alles über die Computermaus

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Skifahren in Neuengland: Kleine Berge, große Vielfalt

Skifahren in Neuengland: Kleine Berge, große Vielfalt

Meistgelesene Artikel

Raucher löst Feuerwehr-Einsatz in Bassum aus

Raucher löst Feuerwehr-Einsatz in Bassum aus

Rat Wagenfeld verabschiedet den Haushalt 2018

Rat Wagenfeld verabschiedet den Haushalt 2018

Eröffnungsfeier in der neuen Dekra-Station an der Dieselstraße

Eröffnungsfeier in der neuen Dekra-Station an der Dieselstraße

Blaulichtfahrt zur Geburt – Ausschuss erörtert Antrag von „Die Partei“

Blaulichtfahrt zur Geburt – Ausschuss erörtert Antrag von „Die Partei“

Kommentare