Gemeinde Martfeld fördert Leuchten-Kauf

Es werde Licht!

+
Symbolbild

Martfeld - Die Gemeinde Martfeld soll heller werden – mithilfe der Einwohner. Der Rat hat am Mittwochabend im Feuerwehrgerätehaus für eine „Vereinbarung über die Gewährung eines Zuschusses für die Errichtung von privaten Leuchten zur Verbesserung der Ausleuchtung des öffentlichen Verkehrsraumes“ gestimmt. Einzig Jürgen Lemke (Unabhängige Liste Martfeld, ULM) stimmte dagegen, seine Fraktionskollegin Krimhild Wulf enthielt sich. Eine Begründung gaben sie nicht ab.

Bis zu 200 Euro Zuschuss pro Lampe

Bereits bei den Haushaltsberatungen Anfang des Jahres hatte der Gemeinderat entschieden, 2 000 Euro für diesen Zweck bereitzustellen. Unter welchen Voraussetzungen ein Zuschuss gewährt werden könnte, damit hat sich die Verwaltung zwischenzeitlich befasst – und einen Vermerk erarbeitet.

„Der Vermerk enthält einige Vorschläge und soll als Grundlage für die Beratungen über die Zuschussgewährung und die Erstellung einer dementsprechenden Vereinbarung zwischen der Gemeinde Martfeld und dem Zuschussempfänger dienen“, heißt es in der Sitzungsvorlage.

Laut Vermerk können die Bürger 50 Prozent der Installationskosten (allerdings maximal 200 Euro) von der Gemeinde erstattet bekommen, wenn sie eine neue Leuchte mit Bewegungsmelder oder Zeitschaltuhr errichten – „sofern diese zu einer Verbesserung der Ausleuchtung des öffentlichen Verkehrsraumes beiträgt“. Eine Voraussetzung ist, dass sich der Antragsteller bei der Gemeinde meldet, bevor er die Lampe aufbaut. Ein Rechtsanspruch besteht nicht, und wenn die Haushaltsmittel aufgebraucht sind, gibt es keine Zuschüsse mehr. Ob ein Einwohner alle Voraussetzungen erfüllt, entscheidet in jedem einzelnen Fall die Verwaltung.

Ob die Richtlinie im nächsten Jahr verlängert wird, steht noch nicht fest. Mehr Informationen gibt Bauamtsmitarbeiterin Insa Twietmeyer unter Telefon 04252/391420. - mah

Mehr zum Thema:

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Meistgelesene Artikel

Feuer zerstört Schuppen in Bassum

Feuer zerstört Schuppen in Bassum

Freistatt feiert Jahresfest – und 150 Jahre Bethel

Freistatt feiert Jahresfest – und 150 Jahre Bethel

Landarztpraxis in Twistringen droht die Insolvenz

Landarztpraxis in Twistringen droht die Insolvenz

Seit Wochen Ebbe im eigenen Postkasten

Seit Wochen Ebbe im eigenen Postkasten

Kommentare