Schwarme und Martfeld tun sich zusammen

Wenn‘s um Geld geht, hört die Feindschaft auf

Martfeld/Schwarme - Martfeld und Schwarme – in früheren Zeiten verfeindet – machen künftig gemeinsame Sache: Die Räte beider Gemeinden haben einstimmig beschlossen, sich zusammen um eine Aufnahme in das Bund-Länder-Förderprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden“ zu bewerben.

Den gemeinsamen Förderantrag soll die Firma Sweco aus Bremen erarbeiten. Das kostet 5 355 Euro; Martfeld und Schwarme zahlen jeweils die Hälfte und stellen die Beträge überplanmäßig im Haushalt bereit. Allein wären die Gemeinden zu klein, um in das Programm aufgenommen werden zu können.

„Ich halte es für gut, dass wir endlich mal was zusammen mit Martfeld machen“, sagte Schwarmes Bürgermeister Johann-Dieter Oldenburg (SPD) vergangene Woche bei der Ratssitzung. Und scherzte: „Dann kommen die Martfelder auch mal zu uns und sehen, was wir alles machen. Und wir kommen nach Martfeld und sehen, da könnte man sehr viel machen.“

Auch in Martfeld ist die Freude groß: Michael Albers (SPD) sagte während der Sitzung des Gemeinderats am Mittwochabend: „Wir versuchen schon lange, zusammen mit Schwarme Aktionen zu starten, bisher ist das aber nur selten gelungen. Das Programm könnte ein guter Start für eine bessere Zusammenarbeit sein.“

Auch Grünen-Politiker Klaus-Dieter Kasper äußerte sich positiv: „Die Kosten sind überschaubar. Wenn wir einsteigen, finden wir bestimmt was, was in die Förderung reinkommt.“ Was genau das sein könnte, war in beiden Ratssitzungen kein Thema. Torsten Tobeck (Unabhängige Liste Martfeld) nannte allerdings ein paar Optionen, die das Förderprogramm abdeckt und die für Martfeld und Schwarme interessant sein könnten: „Umnutzung leer stehender Gebäude für kulturelle Zwecke, Anpassung von Mehrzweckgebäuden, öffentliche Grünanlagen – ähnliche Projekte könnten sich ergeben. Wenn wir da eine Zwei-Drittel-Förderung bekommen können, sollten wir das versuchen.“

Der Förderantrag muss bis zum 1. Juni gestellt sein. 

 mah

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Beim Stockcar-Rennen legen Teilnehmer sich gegenseitig aufs Dach

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Kommentare