Ist weniger mehr?

Abitur: Der Unterschied zwischen G8 und G9

+
Zwölf oder 13 Jahre bis zum Abi – was ist sinnvoller? Mit dieser Frage haben sich drei Schülerinnen beschäftigt.

Br.-Vilsen - Von Gesa Puvogel, Charlotte Schröder und Rieke Brümmer, Schülerinnen des Gymnasiums Bruchhausen-Vilsen. Immer mehr Schüler und Schülerinnen machen das Abitur. Im Jahr 2016 bekamen 453.000 Schüler in Deutschland das Abitur überreicht. 

In Niedersachsen betrug die Durchschnittsnote 2,72. Die Schüler in Niedersachsen machten ihr Abitur nach zwölf Jahren. In den anderen Bundesländern ist es unterschiedlich. Da stellt sich die Frage, wie viele Jahre am Gymnasium besser sind – acht oder neun – und wie wichtig das Abitur im späteren Berufsleben ist.

Der Alltag von G8- und G9-Schülern unterscheidet sich. Die G8-Schüler haben viel weniger Zeit für Familie, Freunde und Hobbys. Eine Studie ergab, dass G9-Schüler besser im Abitur abschneiden und weniger gestresst sind. Anders die G8-Schüler: Sie schneiden schlechter ab, wobei es Ausnahmefächer gibt (zum Beispiel Biologie, Mathe und Englisch). Eltern bevorzugen G9, weil ihre Kinder dadurch weniger gestresst sind. Dies ergab eine Umfrage aus dem Jahr 2012.

G9 gibt mehr Zeit

Durch G9 hat man mehr Zeit, um sich auf den Stoff zu konzentrieren, und man braucht weniger Nachhilfe. Der Nachmittagsunterricht verringert sich, dadurch haben die Schüler mehr Zeit für Freunde und Freizeitbeschäftigungen. Der Nachteil dabei ist, dass man erst später das Studium und dadurch auch erst später zu arbeiten beginnen kann.

Es gibt unterschiedliche Systeme in den verschiedenen Bundesländern in Deutschland: In sämtlichen östlichen Bundesländern wird G8 unterrichtet, mit Ausnahme von Berlin, da gibt es G8 und G9. In fast allen westlichen Bundesländern wird an den Gymnasien beides unterrichtet. Niedersachsen ist zurückgekehrt zu der G9-Methode, und in Rheinland-Pfalz wurde G8 noch nie eingeführt.

G8: Weniger Freizeit

G8 ermöglicht es, das Abitur in kürzerer Zeit zu schaffen und schneller arbeiten gehen zu können. Allerdings hat man dann mehr Nachmittagsunterricht und weniger Freizeit. Die Schüler kommen eventuell bei dem Lernstoff nicht mit und brauchen Nachhilfe, um nachzuholen, was nicht geschafft wurde.

Eine Umfrage an unserer Schule ergab, dass von 23 befragten Schülern aus dem achten Jahrgang 19 G9 besser als G8 finden. Sie kommen mit dem G9-Lernstoff gut klar. 15 Schüler gaben an, auch den G8-Lernstoff schaffen zu können.

Die befragten Lehrer finden, dass G9 besser und leichter zu unterrichten ist. Es soll auch einfacher und stressfreier für die Schüler sein.

Stressfrei ist eins nicht: das Abitur!

21 unserer 29 Mitschüler brauchen für ihren aktuellen Berufswunsch das Abitur. Das sind gut drei Viertel unserer Klasse. Aber wie viele Abiturienten brauchen das Abi wirklich? Wir haben einige Abgänger gefragt.

„Sobald man studieren möchte, ist das Abitur sowieso Pflicht“, sagte uns eine ehemalige Schülerin des Gymnasiums. Sie macht im Moment ein duales Studium im Bereich Marketing-Management. Dual heißt, dass sie gewissermaßen in den Semesterferien noch eine Ausbildung macht.

Eine andere Befragte war sich mit ihrem Berufswunsch noch nicht sicher und macht deshalb gerade ein Freiwilliges Soziales Jahr.

Für viele der Befragten ist das Abitur eine Möglichkeit, frei in ihren beruflichen Entscheidungen zu sein. Viele machen also das Abi, weil sie noch nicht wissen, was sie später einmal werden wollen und ihnen damit alle Türen offen stehen.

Abi nicht für alle Berufe Pflicht

Allerdings ist das Abitur nicht für alle Berufe Pflicht. Für ein paar der Befragten kam es nicht infrage, weil sie wussten, dass sie für ihren späteren Berufswunsch diesen Abschluss nicht benötigen.

Eine Befragte, tätig in einem Malerbetrieb, sagte uns, dass für die Ausbildung in handwerklichen Berufen die Bewerber fehlen. Deswegen ist für diese Ausbildungen jede Art von Schulabschluss ausreichend. Nachdem sie ihren Berufswunsch gefunden hatte, war das Abitur für sie keine Option mehr.

Am Ende ist zu sagen, dass der Berufswunsch die Leitfrage bei der Wahl des Abschlusses ist und es jeder selbst in der Hand hat, welcher Schulabschluss der passende ist.

Quellen:

www.meltingpott-ges-elsen.blogspot.de/2017/03/abitur-g8-oder-g9.html

www.familie.de/kind/g8-oder-g9-welches-system-503812.html

www.welt.de/politik/deutschland/article137576627/Niedersachsens-Rolle-rueckwaerts-beim-Turbo-Abitur.html

www.neues-deutschland.de/artikel/1043526.zahl-der-abiturienten-steigt-wieder-an.html

www.tagesschau.de/inland/abi-debatte-101~magnifier_pos-0.html

www.abendblatt.de/region/norddeutschland/article 107316946/Schlechteste-Abitur-Noten-fuer-Schueler-im-Norden.html

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

33 Monate voller Angst und Einsamkeit - als Taliban-Geisel in Pakistan

33 Monate voller Angst und Einsamkeit - als Taliban-Geisel in Pakistan

Flucht mit Rechtsdrall endet vor Würstchenbude

Flucht mit Rechtsdrall endet vor Würstchenbude

E-Center-Geschäftsführer Marc Steen wettert gegen Arbeitskreis-Gedanken

E-Center-Geschäftsführer Marc Steen wettert gegen Arbeitskreis-Gedanken

Hubschrauber-Suche nach jungem Mann

Hubschrauber-Suche nach jungem Mann

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.