Shakespeare Company erfreut Besucher

Weltliteratur, die am Heiligenberg zu Klamauk wird

+
„Romeo“ schickt sich an, „Julia“ die Füße zu küssen.

Br.-Vilsen - Von Jan Dirk Wiewelhove. Shakespeare und Klamauk können zusammenpassen – das bewies die Bremer Shakespeare Company bei ihrem Gastspiel auf dem Heiligenberg. Mit dem Stück „Durch die Blume“ brachte die sechsköpfige Crew eine muntere Mischung bekannter Werke auf die Bühne, die die 150 Zuschauer im Festzelt zu Lachern animierte.

Der Start des Abends wirkte jedoch eher irritierend. In ein und derselben Szenerie duellierten sich zwei Schwertkämpfer, während Hamlet der guten Gertrud zusah, wie die holde Dame einen Gifttrank zu sich nahm. Ein lauter Zwischenruf beendet das Schauspiel.

Jetzt begreift der Besucher, dass er eine Theaterprobe sieht, die bis zum Schluss des Abends weiterlaufen sollte. William Shakespeare ist von Lord Essex beauftragt worden, über Nacht ein grünes Stück zu schreiben, was immer das auch sein mag. Der junge Autor ist der Verzweiflung nahe, auch seine Schauspieltruppe sprüht nicht gerade vor Kreativität.

Immer wieder werden Bruchstücke von „Hamlet“, Macbeth“ & Co. geprobt und als ungeeignet verworfen. Was den Klamauk des Abends anlässlich der 800-Jahr-Feier des Klosters Heiligenberg ausmacht, sind Phrasen, die deplatziert wirken, aber den Nerv der Gäste treffen. Beispiele sind die Mönche Lore und Enzo, die erklären: „Barcelona oder Verona, Hauptsache Italien.“ Oder Shakespeare selbst: „Let’s make this theatre great again.“ Da fallen schlüpfrige Szenen zwischen den Mitwirkenden gar nicht mehr so sehr auf.

800 Jahre Kloster Heiligenberg - Fotos vom großen Jubiläum

 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers
 © Jantje Ehlers

Am Ende besinnt sich die Truppe, die selbst Klamauk gewohnt professionell darstellt, auf das alte Spiel Gut gegen Böse und findet in der Kraft der Liebe die Lösung für ein gelungenes Stück. Einen roten Faden sucht der Besucher auf dem Heiligenberg vergeblich. Das scheint jedoch nicht zu stören, schließlich wird der Company kräftig applaudiert. Shakespeare in der Provinz funktioniert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

33 Monate voller Angst und Einsamkeit - als Taliban-Geisel in Pakistan

33 Monate voller Angst und Einsamkeit - als Taliban-Geisel in Pakistan

Flucht mit Rechtsdrall endet vor Würstchenbude

Flucht mit Rechtsdrall endet vor Würstchenbude

E-Center-Geschäftsführer Marc Steen wettert gegen Arbeitskreis-Gedanken

E-Center-Geschäftsführer Marc Steen wettert gegen Arbeitskreis-Gedanken

Hubschrauber-Suche nach jungem Mann

Hubschrauber-Suche nach jungem Mann

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.