Weihnachtsmarkt in Hustedt: Weniger Gäste als in Vorjahren / Aussteller dennoch zufrieden

Die Kutsche fährt zu den Engeln

+
Per Kutsche konnten die Kinder zum Weihnachtswinterwald fahren.

Hustedt - „Die Resonanz hätte etwas besser sein können, aber die Aussteller waren trotzdem zufrieden.“ So lautet Marion Schwarzes Fazit des Hustedter Weihnachtsmarkts. Schwarze gehört zum Förderverein Dorfgemeinschaftshaus Alte Schule, der die Veranstaltung jedes Jahr organisiert.

Auf dem Gelände des Dorfgemeinschaftshauses fanden die Besucher Buden mit verschiedenen Leckereien. Im Gebäude selbst boten mehrere Aussteller unter anderem Adventsfloristik, Handarbeiten, Perlenschmuck, Mützen und Socken an.

„Ein Highlight für die Kinder waren die Kutschfahrten zum Weihnachtswinterwald“, sagt Marion Schwarze. „Dort wartete der Weihnachtsmann mit seinen Engeln auf die Mädchen und Jungen.“

Bei den Märkten in den vergangenen Jahren zählte der Förderverein laut Marion Schwarze etwas mehr Gäste. Dennoch sei schon jetzt eine Wiederholung geplant: „Im nächsten Jahr wird es wieder am Samstag vor dem ersten Advent einen Weihnachtsmarkt in Hustedt geben.“

mah

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare