Großer Markt am Sonnabend und Sonntag

Es weihnachtet gar sehr im Vilser Ortskern

+
Der Weihnachtsmann hat sich angekündigt: Er fährt am Sonnabend Museumseisenbahn, eröffnet danach den Markt und kommt am Sonntag noch einmal wieder. 

Br.-Vilsen - Die Fördergemeinschaft Bruchhausen-Vilsen veranstaltet traditionell am ersten Adventswochenende einen Weihnachtsmarkt im historischen Vilser Ortskern. Am Sonnabend, 26. November, von 15 bis 20 Uhr und am Sonntag, 27. November, von 12 bis 18 Uhr ist es wieder so weit.

„Die weit über die Grenzen hinaus bekannte Weihnachtsbeleuchtung, der große über dem Engelbergplatz hängende Adventskranz, die Hütten auf dem Kirchplatz und in der Marktmeile laden zu einem weihnachtlichen Rundgang im historischen Ortskern des Luftkurorts ein“, schreiben die Organisatoren in einer Pressemitteilung.

Am Sonnabend fährt um 15 Uhr (Treffen um 14.55 Uhr) vom Bahnhof Bruchhausen-Vilsen ein Sondertriebwagen der Museumseisenbahn mit einem kleinen, quirligen Wichtel des Weihnachtsmanns bis „Dillertal“ und zurück zum Bahnhof „Wiehe-Kurpark“. Der Weihnachtsmann steigt unterwegs zu. Kinder haben wegen des begrenzten Platzangebots Vorrang, sie dürfen maximal ein Elternteil mitnehmen. Anmeldungen beim „TourismusService“ sind erforderlich, Telefon 04252/930054.

Mit dem Weihnachtsmann zum Markt

Nach der Ankunft auf dem Bahnhof „Wiehe-Kurpark“ geht es mit dem Weihnachtsmann und einigen Fackelträgern der Jugendfeuerwehr Bruchhausen-Vilsen und Umgebung zum Weihnachtsmarkt. Um circa 16.30 Uhr eröffnen der Weihnachtsmann und der Fleckenbürgermeister mit Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung den Markt offiziell. Bläser des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen sorgen für die musikalische Umrahmung. Ab 17.15 Uhr beginnt der Kartenvorverkauf für das Frühjahrskonzert des Musikzugs am 12. März im Zelt vor dem Geschäft „Bullenkamp“.

Um 17 Uhr tritt der Gospelchor in der Vilser Kirche auf. Die Geschäfte haben bis 20 Uhr geöffnet und laden zum Candle-Light-Shopping ein.

Am Sonnabend um etwa 18.10 Uhr und am Sonntag um 16.30 Uhr erklingt durch die Turmbläser des Posaunenchors Vilsen weihnachtliche Musik vom Kirchturm aus über den Weihnachtsmarkt.

Am Sonntag kommt von 16.30 bis 17.30 Uhr der Weihnachtsmann in Begleitung seines Wichtels vorbei. Er wartet auf dem Platz vor dem Geschäft „Bullenkamp“ auf Kinder, die ihm ein Gedicht vortragen. „Das quirlige kleine Helferlein vom Weihnachtsmann kommt in diesem Jahr das erste Mal auch auf den Weihnachtsmarkt von Bruchhausen- Vilsen, um den Besuchern mit schönen Geschichten die lange Zeit bis zum Heiligabend zu verkürzen“, steht in der Pressemitteilung.

Eine weitere Neuheit ist, dass Kinder an beiden Tagen Weihnachtsgeschichten im „Din Gliekgewicht“ (Brautstraße 14, ehemals Vassmer) vorgelesen bekommen.

Die Fördergemeinschaft verspricht an beiden Markttagen eine weihnachtliche Atmosphäre.

Lesen Sie auch:

Adventszeit im Überblick: Weihnachtsmärkte in der Region

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

Niedersachsen fördert Klinik Bassum mit 1,5 Millionen Euro

Niedersachsen fördert Klinik Bassum mit 1,5 Millionen Euro

Kommentare