Familie Hüneke verkauft Ensemble

Wassermühle in Bruchmühlen sucht neue Besitzer

+
Die Wassermühle in Bruchmühlen wurde 1532 erstmals urkundlich erwähnt, seit 1886 ist sie im Privatbesitz der Familie Hüneke.

Der Schritt fällt der Familie Hüneke schwer. Aus persönlichen Gründen verkauft sie die Wassermühle in Bruchmühlen (Hausnummer 2) sowie die dazugehörenden Objekte und Grundstücke – das Mühlengebäude, das Müllerhaus und ein Stallgebäude.

Bruchmühlen – Urkundlich erwähnt wurde die Mühle erstmals 1532. Die Wassermühle, die ehemalige Neddermole (Untere Mühle), gehörte zu dem 1216 gegründeten Prämonstratenserkloster Heiligenberg und liegt nur wenige hundert Meter von der Overmole (Obere Mühle), der Klostermühle Heiligenberg, entfernt. Seit 1886 ist sie im Privatbesitz der Familie Hüneke, erzählt Johann Hüneke, der Sohn der Eigentümerin Lisa Hüneke. Er lebte in seinem Elternhaus bis Anfang der 80er-Jahre. Jetzt wohnt er in Bruchhausen-Vilsen.

Sein Großvater habe die Mühle einst zum Erwerb genutzt, sein Vater und sein Onkel führten sie bis 1996 weiter. Bis dahin wurden pro Tag noch circa drei Tonnen Getreide gemahlen. Das Wasserrad der Mühle ist oberschlächtig, das Wasser wird also über ein Gerinne von oben in die einzelnen Zellen des Rads geleitet. Der in den 30er-Jahren installierte Elektromotor für den Schrotgang wird nur bei Wasserknappheit eingeschaltet. Auch heute noch ist die Technik der Mühle laut Johann Hüneke intakt.

Anschließend stand die Mühle zunächst leer. „Wir entschieden uns für eine Restaurierung“, erzählt Johann Hüneke. Diese fand in den Jahren 2000/2001 statt. Die Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen sei dabei eine große Unterstützung gewesen. Das Ziel sei gewesen, die Mühle für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen und den Publikumsverkehr zu ermöglichen. „Während dieser Zeit haben wir Gisela Grosse Frie kennengelernt“, sagt Johann Hüneke. Bis November war die Papierschöpferin in den Räumlichkeiten aktiv, insgesamt betrieb sie also rund 19 Jahre ein Werkstattmuseum für die Papierherstellung – bis feststand, dass das Objekt verkauft wird. Ein Museumsverband aus Nordrhein-Westfalen habe ihre Utensilien, Maschinen und Exponate übernommen.

Johann Hüneke und seine Mutter boten zudem Mühlenführungen und eine Bewirtung an, „ganz rustikal, mit Kaffee und Butterkuchen“, sagt der 63-Jährige. Das Angebot sollte zur gesamten Atmosphäre passen. Befand sich im Erdgeschoss die Museumswerkstatt, so ist auf dem Weg in die obere Etage eine Küche zu entdecken. Im Veranstaltungsraum, der sich unter dem Dach befindet, bot die Volkshochschule des Landkreises regelmäßig Kurse für die freiwillige Müllerausbildung an. Ein Wunsch wäre laut Johann Hüneke, der Müllermeister ist und die Angebote mit initiiert hat und lehrt, dass diese dort weitergeführt werden können. Generell sei es ihm besonders wichtig, die Mühle auch in Zukunft in guter Pflege zu wissen. Denn seine Familie und er haben viel Herzblut in diese gesteckt. Das Mühlengebäude wäre komplett vom Müllerhaus trennbar, sagt Johann Hüneke. Lediglich eine Tür verbinde die Gebäude. Die Möglichkeiten für eine künftige Nutzung seien daher vielfältig: von Veranstaltungen über Trauungen bis zu einem Areal für Tierhalter.

Das Objekt

Das Areal an der Kreisstraße 140 in Bruchmühlen besteht einerseits aus dem Mühlengrundstück mit 1 473 Quadratmetern sowie einem Grundstück mit einer Größe von 13 369 Quadratmetern. Darauf befindet sich ein Teich. Auf der Grünlandfläche nebenan steht derzeit eine kleine Herde Highland-Rinder. Neben der Wassermühle und dem Mühlengebäude gibt es das Müllerhaus – sieben Zimmer auf rund 144 Quadratmetern – sowie ein Nebengebäude (Stallgebäude). Der Kaufpreis beträgt 315 000 Euro. Das Objekt ist denkmalgeschützt. Laut Elke Benjes von Benjes Immobilien gibt es „sehr ernsthafte Interessenten“, das Objekt stehe aber weiterhin zur Verfügung. Weitere Infos gibt es online unter Telefon 04252/93210 sowie www.benjes- immobilien.de.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Meistgelesene Artikel

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

„Ein Kieksen und Schluchzen“: Dieter Bohlen vergleicht DSDS-Kandidatin mit Jury-Kollegen - und ist begeistert

„Ein Kieksen und Schluchzen“: Dieter Bohlen vergleicht DSDS-Kandidatin mit Jury-Kollegen - und ist begeistert

Protestfahrt der Landwirte in Richtung Bremen: „Das wird voll“

Protestfahrt der Landwirte in Richtung Bremen: „Das wird voll“

Erziehungsberechtigte stellen Grundsätze der Stuhrer Kinderbetreuung infrage

Erziehungsberechtigte stellen Grundsätze der Stuhrer Kinderbetreuung infrage

Kommentare