Vögel sollen ins Gebäude einziehen

Bürger übernehmen Trafoturmstation Loge

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Martfeld - Der Martfelder Gemeinderat möchte die Trafoturmstation in Loge an eine Interessengruppe um Wolfgang Splinter übertragen. Das hat das Gremium bei seiner jüngsten Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus Hustedt beschlossen.

„Die Firma Avacon will alte Turmstationen rückbauen beziehungsweise entsorgen“, erklärte Bürgermeisterin Marlies Plate (Grüne). Einige Bürger würden sich gerne des Gebäudes in Loge annehmen, das auf einem Grundstück der Gemeinde stehe. Ein Vorschlag, den Plate begrüßte: „Die Station sieht gut aus und ist solide gebaut. Gut, wenn es dafür Nutzer gibt.“ Die Interessengruppe müsse sich verpflichten, die Pflege und die Verkehrssicherung zu übernehmen, ergänzte Gemeindedirektor Bernd Bormann.

Der Loger Hans-Hermann Bösche schlug im Namen des abwesenden Wolfgang Splinter vor, das Grundstück mitsamt der Station für einen Euro zu kaufen. Immerhin befänden sich rund um den Turm Flächen, die Splinter gehören. „Diese Variante ist für uns optimal“, entgegnete Bormann.

Die Einwohner möchten die alte Station für die Vogelpflege nutzen.

mah

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: So verbringen die Werder-Profis ihren Urlaub

Fotostrecke: So verbringen die Werder-Profis ihren Urlaub

"Pokémon Go" für Harry-Potter-Fans

"Pokémon Go" für Harry-Potter-Fans

"Gorch Fock" soll bis 2020 fertiggebaut werden

"Gorch Fock" soll bis 2020 fertiggebaut werden

15.000 mexikanische Soldaten kontrollieren an der US-Grenze

15.000 mexikanische Soldaten kontrollieren an der US-Grenze

Meistgelesene Artikel

Zwei Schützen fechten es aus

Zwei Schützen fechten es aus

Traumfinale für TV Neuenkirchen

Traumfinale für TV Neuenkirchen

Rumpeldipumpel: Kopfsteinpflaster auf der Twistringer Bahnhofstraße

Rumpeldipumpel: Kopfsteinpflaster auf der Twistringer Bahnhofstraße

Feuchte Fahnenweihe und trockener Festredner

Feuchte Fahnenweihe und trockener Festredner

Kommentare