Vilsa Brunnen

Visualisierung des geplanten Hochregallagers ist online

Diese Visualisierung zeigt das mögliche Hochregallager der Firma Vilsa-Brunnen aus dem Blick- beziehungsweise Fotopunkt „Homfelder Straße“. Bilder weiterer Standorte sind auf der Samtgemeinde-Webseite zu finden. Foto: Vilsa-Brunnen Otto Rodekohr GmbH
+
Diese Visualisierung zeigt das mögliche Hochregallager der Firma Vilsa-Brunnen aus dem Blick- beziehungsweise Fotopunkt „Homfelder Straße“. Bilder weiterer Standorte sind auf der Samtgemeinde-Webseite zu finden.

Br.-Vilsen – Die Bruchhausen-Vilser Firma Vilsa-Brunnen Otto Rodekohr GmbH und die Verwaltung der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen haben auf die zahlreichen Anregungen der kürzlich stattgefundenen Bürgerinformation über das geplante Hochregallager und den Bebauungsplan „Vilsa Brunnen“ reagiert.

Die Visualisierung des Hochregallagers, die im April während einer Sitzung des Bauausschusses des Fleckens öffentlich präsentiert wurde, war während der Versammlung von vielen Bürgern nachgefragt worden. Auch die Kreiszeitung hatte versucht, die Präsentation nach der Bauausschusssitzung zu bekommen, um zeigen zu können, wie das Hochregallager einmal aussehen könnte. 

Die Bitte hatte Vilsa-Brunnen jedoch zunächst abschlägig beantwortet. Nun also die Kehrtwende. Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann hatte mit der Geschäftsführung des Unternehmens gesprochen und diese sieht keinen Grund, die Bilder nicht öffentlich zu zeigen.

Die im Bauausschuss vorgestellte Präsentation des Lagers aus verschiedenen Blickwinkeln ist online auf der Homepage der Samtgemeinde zu finden. 

Zu sehen sind Bilder des Lagers von elf Standorten aus, darunter vom Stubbendiek, vom Marktplatz, vom Parkplatz des Supermarkts Rewe, vom Friedhof, Freibad und einigen Standorten in Homfeld aus. Anders als von einigen Bürgern angenommen, wäre das geplante Lager zum Beispiel vom Friedhof, dem Kreisverkehr oder dem Rewe-Parkplatz aus nicht sichtbar.

Die Visualisierungen finden sich unter:

www.bruchhausen-vilsen.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Sulinger E-Center soll ab Mittwoch wieder für Kunden geöffnet sein

Sulinger E-Center soll ab Mittwoch wieder für Kunden geöffnet sein

Sulinger E-Center soll ab Mittwoch wieder für Kunden geöffnet sein
Feuer zerstört leer stehendes Haus in Diepholzer Stadtteil Sankt Hülfe

Feuer zerstört leer stehendes Haus in Diepholzer Stadtteil Sankt Hülfe

Feuer zerstört leer stehendes Haus in Diepholzer Stadtteil Sankt Hülfe
„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“

„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“

„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“
Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Kommentare