Verwaltung und Parteien bereiten sich vor

Kommunalwahl wirft ihre Schatten voraus

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Samtgemeinde - Die Kommunalwahl am 11. September wirft ihre Schatten voraus. Bereits seit einiger Zeit laufen die Vorbereitungen im Rathaus in Bruchhausen-Vilsen, die Parteien werben um Kandidaten, und durch die Ratssitzungen weht ein Hauch von Wahlkampf.

Genau genommen sind es sogar drei Wahlen, zu denen die mindestens 16 Jahre alten Bürger der Samtgemeinde am Wahlsonntag von 8 bis 18 Uhr aufgerufen sind: Sie setzen ihre Kreuze für die neuen Mitglieder des Kreistags, des Samtgemeinderats und der Gemeinderäte.

Die Anzahl der Sitze in den Gremien orientiert sich an der Einwohnerzahl. Während der Bruchhausen-Vilser Samtgemeinderat weiterhin 32 Sitze haben wird, sind es in den Mitgliedsgemeinden insgesamt 64. Davon entfallen 25 auf den Rat des neuen Fleckens Bruchhausen-Vilsen, der im November mit der Gemeinde Süstedt fusioniert. Der Asendorfer Rat wird in Zukunft 13 und damit zwei Sitze weniger als jetzt haben, in Martfeld und Schwarme sind wie bisher jeweils 13 Plätze vorhanden.

Die Wahlleitung für den Samtgemeinderat und die Gemeinderäte übernimmt Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann, sein Stellvertreter ist Ordnungsamtsleiter Volker Kammann. Kammanns Fachbereich leistet verwaltungsseitig die komplette Vorbereitung der Wahl von Samtgemeinderat und Gemeinderäten, für den Kreistag zeichnet der Landkreis verantwortlich.

Rund 180 ehrenamtliche Wahlhelfer sind am 11. September im Einsatz. Die 22 Wahllokale in der Samtgemeinde bleiben unverändert, allerdings wird an der Nolteschen Scheune in Süstedt ausnahmsweise ein Zelt aufgebaut. Die Scheune selbst steht wegen des Tags des offenen Denkmals nicht für die Wahl zur Verfügung.

Bis zum 25. Juli, 18 Uhr, können die Parteien, Wählergemeinschaften und Einzelbewerber ihre Wahlvorschläge im Rathaus einreichen. Die Parteien und Wählergemeinschaften dürfen für jeden Rat maximal fünf Bewerber mehr benennen als Sitze vorhanden sind.

Gespannt sind alle Beteiligten, ob die Alternative für Deutschland (Afd) erstmals Kandidaten in Bruchhausen-Vilsen nominieren wird. „Dass das passieren könnte, ist wohl nicht von der Hand zu weisen“, sagt Kammann mit Blick auf den zunehmenden Zuspruch der von vielen Experten als rechtspopulistisch bezeichneten Partei.

Kammann ist unter Telefon 04252/391217 oder E-Mail volker.kammann@bruchhausen-vilsen.de erreichbar. Aktuelle Informationen zur Wahl finden die Bürger auch im Internet.

mah

www.bruchhausen-vilsen.de

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Kommentare