Wegeausschuss empfiehlt Haushalt 2020

Umrüstung auf LED

Auch im Homfelder Ortsteil Sachsen ist die Straßenbeleuchtung umgerüstet worden. Die Modernisierung läuft seit 2016 – und geht auch 2020 weiter. Foto: Oliver SIedenberg

Br.-Vilsen – Der Haushaltsansatz im Bereich Straßen und Wege im Flecken Bruchhausen-Vilsen ist übersichtlich, und so dauerte auch die Sitzung des Wegeausschusses am Mittwochabend im Rathaus keine halbe Stunde. Den Haushaltsplanentwurf empfahl der Ausschuss einstimmig.

Bauamtsleiter Torsten Beneke stellte die Eckdaten des Haushalts 2020 vor. Größter Posten sind 388 500 Euro für Flurbereinigungsmaßnahmen in den drei laufenden Verfahren Engeln/Oerdinghausen, Weseloh/Ochtmannien und Scholen. „Dabei geht es um Grunderwerb, zum Beispiel für das Biotop am Retzer Bach, Streuobstwiesen, Blühstreifen, das Hittloger Schlatt und vieles mehr.“

Als Baumaßnahmen im Straßenbereich sind geplant oder werden abrechnet: der Ausbau Kanalstraße (105 000 Euro), der Ausbau Harmisser Straße (515 000 Euro) und der Lückenschluss des Gehwegs Auf der Loge zum neuen Kindergarten auf der Seite der Krippe (15 000 Euro). 60 000 Euro stehen für eine Verschönerung des Engelbergplatzes im Haushalt. „Die Anliegerbeiträge für die Kanalstraße werden im kommenden Jahr erhoben“, erklärte Torsten Beneke. Für den Ausbau der Harmisser Straße gebe es aus dem Fördertopf des ländlichen Wegebaus keine Förderung. „Wir bemühen uns jetzt um andere Fördertöpfe“, sagte er.

Die Umrüstung der Straßenbeleuchtung, die seit 2016 läuft, geht auch in diesem Jahr weiter. „Wir werden den Austausch der Quecksilberdampflampen voraussichtlich in diesem Jahr abschließen können“, sagte Beneke. Diese Lampen werden durch LED-Leuchten ersetzt. Kostenpunkt jährlich: 60 000 Euro. „Wir schlagen vor, auch die Natriumdampflampen, die wir noch haben, auszutauschen“, erklärte Beneke. Dafür gebe es Fördermittel.

20 000 Euro stellt der Flecken für die Anlage von Blühstreifen zur Verfügung, „in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer“, wie Beneke erläuterte.

Im Bereich Straßenunterhaltung stehen für Reparaturmaßnahmen am Schwarmer-Uenzer Damm 10 000 Euro im Haushalt. „Ein Tropfen auf den heißen Stein“, meinte der Bauamtsleiter. Weitere geplante Maßnahmen sind Pflasterarbeiten Am Hohen Kamp (15 000 Euro) sowie Ausbesserungen am Maidamm (25 000 Euro) und an der Schloßweide (20 000 Euro).

Beneke gab zudem bekannt, dass im Bereich Wiehe-Bad/Kurpark einige Bäume gefällt werden müssen. „Wir haben einen Befall mit Borkenkäfern und dem Birkenspinner feststellen müssen.“ Für die gefällten Bäume sind Neuanpflanzungen geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Den richtigen Sessel finden

Den richtigen Sessel finden

Meistgelesene Artikel

Motorradunfälle in Okel: Zwei Männer schwer verletzt

Motorradunfälle in Okel: Zwei Männer schwer verletzt

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Agnes Steckel über ihre Flucht 1944

Agnes Steckel über ihre Flucht 1944

Kommentare