„TourismusService“ stellt neue Ideen vor

Für Ohren, Augen und den Gaumen

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Br.-Vilsen - Eine kulinarische Gästeführung, ein Familienfest und eine Entdeckerkarte: Der „TourismusService“ in Bruchhausen-Vilsen hat für das nächste Jahr ein paar neue Ideen. Welche, das verriet Mitarbeiterin Catrice Ehlers jetzt dem Tourismusausschuss der Samtgemeinde.

Der Reigen der Gästeführungen soll 2016 durch eine Wanderung am Gründonnerstag ergänzt werden: „Es soll ein bisschen wie früher sein, als die Menschen immer an Ostern Heilwasser von den Quellen abgeschöpft haben“, erklärte die 32-Jährige die Intention.

Bei den neuen kulinarischen Führungen bekommen die Gäste nicht nur viel zu sehen und zu hören, sondern auch zu essen. „Es soll eine Vorspeise, ein Hauptgericht und eine Nachspeise geben, in drei verschiedenen Restaurants“, kündigte Ehlers an.

„Außerdem streben wir an, die Barrierefreiheit vor Ort zu durchleuchten“, fuhr sie fort. Die Gruppe älterer und mobilitätseingeschränkter Menschen wachse schließlich stetig.

Um ein Familienfest möchte der „TourismusService“ das Maifestival bereichern: „Wir wollen junge Familien anlocken, zum Beispiel mit Aktionen rund um den Kohlwührensee.“

Und auf einer Entdeckerkarte im Taschenformat sollen alle möglichen Freizeitaktivitäten in der Samtgemeinde vermerkt sein.

Ehlers und ihre Kollegen planen ferner, die Angebote für Gruppen und für Busreisende zu überarbeiten. Das Ziel: „Wir möchten mehr Tagesgäste herholen.“ Des Weiteren steht eine Erweiterung des Internetauftritts auf der Agenda des Teams.

In einem kurzen Rückblick ließ Ehlers‘ Kollegin Sarah Verheyen das ablaufende Jahr Revue passieren. Sie erwähnte, dass es auf dem Wohnmobilstellplatz jetzt WLAN gebe. Der Duschcontainer, der dort längst aufgestellt werden sollte, komme vermutlich Mitte 2016: „Die Firma hat einen Engpass wegen der vielen Flüchtlinge.“

Insgesamt 3000 bis 3300 Personen hätten die vier „Musik im Park“-Konzerte im Bruchhausen-Vilser Kurpark besucht. Bei den 19 Sonntagskonzerten seien es zusammen rund 4100 Zuhörer gewesen. „Es freut uns sehr, dass es immer mehr werden“, sagte Verheyen.

Am Heiligenberg wurde dieses Jahr eine neue Nordic-Walking-Strecke und im Kurpark ein Mehrgenerationenpark mit fünf Sportgeräten eröffnet.

mah

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Kommentare