Toller Tag für Abiturienten und Grundschüler

Kinder erkunden die Welt der Forschung

+
Die Grundschüler hatten am Forschertag viel zu entdecken.

Br.-Vilsen - Von Sarah Stotz-Battram. Abiturienten und Grundschüler forschten jetzt gemeinsam im Gymnasium in Bruchhausen-Vilsen: Dort gab es im Rahmen der Begabtenförderung einen naturwissenschaftlichen Forschertag. 16 Abiturienten begrüßten 23 begabte Kinder der Grundschulen Bruchhausen-Vilsen, Martfeld, Schwarme und Asendorf.

Die Gymnasiasten hatten im Vorfeld im Seminarfach mehrere Lernstationen zu verschiedenen naturwissenschaftlichen Themen für die Grundschüler entwickelt. An der Seite der älteren Schüler bekamen die Mädchen und Jungen einen Einblick in die vielfältige Forscherwelt.

Sie untersuchten zum Beispiel die pH-Werte verschiedener Gegenstände und Lebensmittel sowie das Verhalten von Regenwürmern. Spannend war darüber hinaus auch die Frage nach dem optimalen Aufbau einer Kläranlage und die Untersuchung des Unterschieds zwischen Sommer- und Herbstblättern von Bäumen.

Es war sowohl für die Grundschüler als auch für die Abiturienten ein toller Tag, an dem wieder einmal deutlich wurde, dass Groß und Klein sehr voneinander profitieren können. „Die Veranstaltung hatte für alle Beteiligten einen erheblichen Mehrwert und unterstreicht den Stellenwert der Hochbegabung am Gymnasium Bruchhausen-Vilsen“, freut sich Schulleiter Reinhard Heinrichs.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Meistgelesene Artikel

Auf Expedition im Maislabyrinth

Auf Expedition im Maislabyrinth

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Aus für die „Diepholz Card“

Aus für die „Diepholz Card“

Kommentare