Zwischen Bruchhausen-Vilsen und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall auf der B 6: Rekonstruktion wie „Stochern im Dunkeln“

Zu einem tödlichen Unfall ist es am Dienstagabend gegen 17.30 Uhr auf der Bundesstraße 6  gekommen. Zwischen Bruchhausen-Vilsen und Heiligenfelde sind zwei Lastwagen auf gerader Strecke frontal zusammengeprallt.

Update, 12. November: Nach dem tödlichen Lkw-Unfall auf der Bundesstraße 6 in Höhe Ochtmannier Berg laufen die Ermittlungen zu Unfallhergang und -ursache auf Hochtouren. Wie die Polizei später am Dienstagabend mitteilte, seien beide Lkw nach dem Unfall sichergestellt worden und würden nun gutachterlich untersucht.

Nach ersten Zeugenaussagen war der Lastwagen des 41-Jährigen unvermittelt nach links auf die Gegenfahrspur geraten. Weitere Details zum Unfallhergang konnte die Polizei am Mittwochvormittag jedoch noch nicht benennen. Die Rekonstruktion des Unfalls gleiche einem „Stochern im Dunkeln“, es kämen sehr viele Möglichkeiten in Betracht, so Polizeisprecher Thomas Gissing. Nur den Schaden konnten die Beamten mittlerweile beziffern: Es sind rund 200.000 Euro.  (ls)

Originaltext, 10. November: An der Unfallstelle auf der Bundesstraße 6 bot sich den Rettern ein Bild der Verwüstung. Beide Lastwagen-Fahrer wurden in ihren völlig zertrümmerten Führerhäusern eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mit hydraulischem Gerät befreit werden. Ein Mann wurde lebensgefährlich verletzt in eine Klinik gebracht, der zweite Fahrer konnte nur noch tot geborgen werden.

Ein Bild der Verwüstung bot sich den Einsatzkräften an der Unfallstelle.

Unfall auf der B6 zwischen Bruchhausen-Vilsen und Heiligenfelde

Nach Angaben der Polizei fuhr der 41-jährige Fahrer eines Sattelzuges auf der B6 in Richtung Nienburg. Kurz hinter der Abfahrt nach Bruchhausen-Vilsen geriet er, nach Zeugenaussagen, aus noch ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrspur. Hier kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden Sattelzug. Beide Führerhäuser wurden bei dem Frontalzusammenstoß völlig zerstört, und an beiden Aufliegern wurde die Plane auf ganzer Länge aufgerissen.

Beide Lastwagen-Fahrer waren eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der 41-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Für den 63-jährigen Lkw-Fahrer aus dem Gegenverkehr kam jede Hilfe zu spät, der Fahrer war nach dem starken Aufprall sofort tot.

Die Unfallursache war am Dienstagabend noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Bundesstraße 6 Nienburg - Bremen sollte laut Polizei voraussichtlich bis zum frühen Morgen für die Aufräumarbeiten voll gesperrt bleiben.

Die Polizei hat die beiden Sattelzüge sichergestellt und einen Sachverständigen zur Klärung des Unfalls hinzugezogen. Zur Unfallursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden. Auch die Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Am 2. Juli 2020 starben bei einem schweren Unfall der B6 bei Asendorf zwei Menschen. Das Auto eines 62-Jährigen kollidierte mit einem Baum.

Rubriklistenbild: © Christian Butt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Immer mehr Bildschirme im Auto

Immer mehr Bildschirme im Auto

Deutsche Handballer vor frühem WM-Aus

Deutsche Handballer vor frühem WM-Aus

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Das Ruhrgebiet und seine Schlösser

Das Ruhrgebiet und seine Schlösser

Meistgelesene Artikel

Helgstrand Dressage füllt Gestüt in Syke-Wachendorf mit neuem Leben

Helgstrand Dressage füllt Gestüt in Syke-Wachendorf mit neuem Leben

Helgstrand Dressage füllt Gestüt in Syke-Wachendorf mit neuem Leben
Apotheker beruhigen: KN95-Masken sind nicht immer schlecht

Apotheker beruhigen: KN95-Masken sind nicht immer schlecht

Apotheker beruhigen: KN95-Masken sind nicht immer schlecht
Fitnessstudios: Unterschiedliche Wege im Corona-Lockdown

Fitnessstudios: Unterschiedliche Wege im Corona-Lockdown

Fitnessstudios: Unterschiedliche Wege im Corona-Lockdown
Schreckliche Erfahrung: Weyherin im Taxi sexuell belästigt – Bewährungsstrafe für Fahrer

Schreckliche Erfahrung: Weyherin im Taxi sexuell belästigt – Bewährungsstrafe für Fahrer

Schreckliche Erfahrung: Weyherin im Taxi sexuell belästigt – Bewährungsstrafe für Fahrer

Kommentare