Öffentliche Generalprobe am Freitag im Gasthaus Mügge

Theatergruppe zeigt „Eenmol Camping, jümmer Camping“

Die Süstedter Theatergruppe freut sich schon auf einen vollbesetzten Saal: (von links) Jörg Neddermann (Heinz), Corinna Bär (Rosalinde), Katharina Mewes (Christine), Hanno Schweers (Hendrik Bramstedt), Harald Stellmann (Erwin), Jonah Döpke (Malte Bramstedt), Hauke Dankleff (Hans Bramstedt), Claudia Grafe (Monika Bramstedt) und Tom Arends (Malte Bramstedt). Foto: Nala Harries

Br.-Vilsen/Süstedt – Die Theatergruppe des Turn- und Sportvereins (TSV) Süstedt hat sich in diesem Jahr mit ihrem plattdeutschen Stück „Eenmol Camping, jümmer Camping“ gleich vor zwei Herausforderungen gestellt. Zum einen erfordert die dreiaktige Komödie von Bodo Schirmer ein Außenbühnenbild und zum anderen sieht das Stück eine Kinderrolle vor. „Oftmals spielt man in einem Raum. Ein Außengelände darzustellen, ist viel aufwendiger. Da hatten unsere Bühnenbauer und Requisiteure viel zu tun“, erklärt Jörg Neddermann, der die Rolle des Heinz übernimmt.

In „Eenmol Camping, jümmer Camping“ teilen sich der 13-jährige Jonah Döpke und der elfjährige Tom Arends die Rolle des Malte Bramstedt. „Mit Kindern zu spielen, ist manchmal schwierig, beispielsweise wenn es um das Textlernen geht“, erklärt Jörg Neddermann, der bereits seit 1983 mit der Theatergruppe auf der Bühne steht. Jedoch hätten sich Jonah und Tom gut geschlagen.

Für die Kulisse hat Bühnenbauer und Tischler Holger Bröcker mit Torsten Naujoks in diesem Jahr einen Campingwagen sowie einen Kioskstand gebaut. Für ein authentisches Abbild der Natur sorgt eine Fototapete. Die Requisiteure Nicole Rehmstedt und Stephan Neddermann gaben dem Gesamtbild dann den letzten Schliff, beispielsweise montierten sie am Kiosk echte Dachpfannen und deuteten Moosbewuchs auf dem Campingwagen an.

Darüber hinaus sollten neben der Kulisse auch die Outfits der Darsteller dem Theaterstück angepasst werden. Corinna Bär, die die Platzbesitzerin Rosalinde verkörpert, bekam beispielsweise die Anweisung, besonders spießig auszusehen und präsentierte daraufhin bei der Probe ihre Klamottenauswahl.

Das Stück handele von urigen Typen, wie dem „etwas verlotterten Pächter“ Heinz, erzählt der Schauspieler Jörg Neddermann über seine Rolle und fügt hinzu: „Und dann ist da noch Lehrer Hans – gespielt von Hauke Dankleff –, der zwar meint, alles zu wissen, aber nicht einmal sein Zelt aufgebaut bekommt.“ Pächter Heinz und dessen Freund, Dauerpächter Erwin (Harald Stellmann), sorgen mit ihrem Alkoholkonsum immer wieder für Zwischenfälle. Als dann auch noch Platzbesitzerin Rosalinde ihren Dackel vermisst, erinnern sich die beiden an einen Unfall. Fieberhaft versuchen sie, den Vorfall zu verbergen. Zusätzlich ist da noch Familie Bramstedt, die den beiden gar nicht ins Konzept passt.

„Den Charme und Witz des Stücks machen die Typen aus, mit denen sich der ein oder andere bestimmt identifizieren kann“, meint Jörg Neddermann. Regisseur Sven Böhm fügt hinzu: „Ich würde es als liebevolles klischeebehaftetes Campingstück bezeichnen.“

Ticketinformationen:

Die Premiere am Samstag (18. Januar, 19 Uhr) sowie die Vorstellung am 1. März (9.30 Uhr) sind bereits ausgebucht. Für die anderen Termine gibt es noch Restkarten. Diese sind immer mittwochs von 19 bis 20 Uhr im Gasthaus Mügge sowie bei Helga Zierath (04240/1561) erhältlich.

Die Vorstellungen:

Das Stück ist an folgenden Terminen im Gasthaus Mügge in Bruchhausen- Vilsen (Am Marktplatz 13) zu sehen:

. Freitag, 17. Januar, 20 Uhr: öffentliche Generalprobe

. Freitag, 24. Januar, 19.30 Uhr: nur Vorstellung

. Sonntag, 2. Februar, 9.30 Uhr: mit Frühstück und den Heidemusikanten

. Freitag, 7. Februar, 19.30 Uhr: nur Vorstellung

. Samstag, 15. Februar, 19.30 Uhr: nur Vorstellung

. Samstag, 22. Februar, 14.30 Uhr: mit Kaffee und Kuchen

. Sonntag, 23. Februar, 9.30 Uhr: mit Frühstück und den Heidemusikanten

. Freitag, 6. März, 19.30 Uhr: nur Vorstellung

. Sonntag, 8. März, 9.30 Uhr: mit Frühstück und Musik von Georg Forchhammer

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

China schottet Wuhan und weitere Millionenstädte ab

China schottet Wuhan und weitere Millionenstädte ab

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Meistgelesene Artikel

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Vollgas - Polizei schreitet ein

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Vollgas - Polizei schreitet ein

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - der zieht Vergleich mit DSDS-Sieger

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - der zieht Vergleich mit DSDS-Sieger

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Kommentare