Theatergruppe „De Homfelder“ feiert am 21. November mit ihrem neuen Stück Premiere

Opa stürzt Familie ins Chaos

+
Heinrich Schumacher (links) als Opa und Heinz Drewes als Heinfried Penning auf der Bühne.

Homfeld - Von Max Brinkmann. „Kummt Tied, kummt Opa“ heißt das neue plattdeutsche Stück, das die Theatergruppe „De Homfelder“ in den kommenden Monaten achtmal im Gasthaus Dillertal aufführen wird.

In der niederdeutschen Komödie von Hermann Eistrup geht es in drei Akten um Jungbauer Heinfried Penning, gespielt von Heinz Drewes, der mit seiner Lebenssituation unzufrieden ist. Zusammen mit seinem Freund Jörg Weber (Bernd Ehlers) will er sich daher für das Casting der Show „Deutschland sucht den Superstar“ bewerben. Seine Mitbewohner sind davon nicht begeistert. Doch der Plan seines Vaters Fitten Penning (Hermann Schröder), an einem Kochwettbewerb teilzunehmen, findet genauso wenig Anklang. Da der Haussegen fast schief hängt, setzt Opa (Heinrich Schumacher) „alle Hebel in Bewegung, um seine Nachkommen wieder auf den ‚rechten Weg‘ zu bringen“, heißt es in einer Pressemitteilung. Dabei richtet er ein ganz schönes Chaos an. Weitere Rollen besetzen Heide Schröder als Frauke Zimmermann und Sabine Schwecke (Wilma Heindorf). Während der Vorstellungen fungiert Elke Franz als Souffleuse und Marlies Struß ist für die Maske zuständig. Für den Bühnenbau und die Technik sorgen Bernd Brunotte und Daniel Violka. Sabine Schwecke kümmert sich um die Requisiten, Hermann Schröder und Daniel Violka um die Kasse.

Nachdem „De Homfelder“ das Stück ausgesucht hatten, begannen sie Mitte September zweimal die Woche im Gasthaus Dillertal zu proben. Mittlerweile haben sie auch schon angefangen, die Bühnenkulisse für die Premiere am Samstag, 21. November, aufzubauen. „Der Vorverkauf läuft bis jetzt sehr gut“, freut sich Sabine Schwecke vom Theaterverein und verspricht, dass die Zuschauer bei den Aufführungen viel lachen werden.

Die Gruppe „De Homfelder“ existiert seit 42 Jahren. Sie übt jedes Jahr zur Saison im Herbst ein plattdeutsches Stück ein. Zurzeit sucht die Gruppe allerdings junge Nachwuchs-Schauspieler. Wer Interesse hat, kann immer montags oder mittwochs um 19.30 Uhr im Gasthaus Dillertal vorbeischauen. Dort üben die Darsteller.

Termine der Aufführungen:

Die Premiere steigt am Samstag, 21. November, um 18.30 Uhr mit einem Abendbüffet. Am Freitag, 27. November, geht es um 19.30 Uhr los, diesmal mit einer Tombola. Ein Haxen- und Schnitzelbüffet gibt es bei der Vorstellung am Samstag, 28. November, um 18.30 Uhr. An einem Kuchenbüffet können sich die Besucher der Vorstellung am Sonntag, 29. November, um 14.30 Uhr bedienen. Im neuen Jahr geht es am Sonntag, 10. Januar, um 9.30 Uhr mit einem Schlachte-Frühstück weiter. Während der Vorstellung am Freitag, 15. Januar, um 19 Uhr kann man frischen Entenbraten verspeisen. An den beiden darauf folgenden Sonntagen, 17. und 24. Januar, sind die Vorstellungen jeweils um 9.30 Uhr mit einem Schlachte-Frühstück. Eintrittskarten sind im Gasthaus Dillertal erhältlich, Telefon 04252/2680. Der Kartenpreis variiert je nach Vorstellung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Meistgelesene Artikel

Auf Expedition im Maislabyrinth

Auf Expedition im Maislabyrinth

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Aus für die „Diepholz Card“

Aus für die „Diepholz Card“

Kommentare