Lokomotivendampf entführt in die Vergangenheit

„Tage des Eisenbahnfreundes“in Bruchhausen-Vilsen begeistert

+
Fachkundige Eisenbahnfreunde erklärten den Besuchern der „Tage des Eisenbahnfreundes“, wie die rund 100 erhaltenen Fahrzeuge früher betrieben wurden.

Br.-Vilsen - Von Jana Wohlers. Eine Reise in vergangene Zeiten bot der Deutsche Eisenbahn-Verein (DEV) am Samstag und Sonntag rund um das Betriebsgelände und die Gleisanlagen der Museumseisenbahn in Bruchhausen-Vilsen. Historische Dampf- und Dieselloks, altehrwürdige Waggons und Güterwagen und faszinierende Einblicke in die Arbeit vergangener Jahrhunderte standen bei den „Tagen des Eisenbahnfreundes“ auf dem Programm – oder vielmehr: auf den Gleisen.

Zahlreiche Besucher aus der ganzen Bundesrepublik fanden den Weg in den Luftkurort, zumeist ausgestattet mit Kameras und Eisenbahnkenner-Mienen und stets auf der Jagd nach neuen Schnappschüssen und Videos für die eigene Sammlung.

Laien und Kenner kamen gleichermaßen auf ihre Kosten

Doch nicht nur Eisenbahnfans und Fachsimpler kamen am Wochenende voll auf ihre Kosten. Der DEV bot ein Jahr nach dem 50-jährigen Bestehen der Museumseisenbahn ein vielfältiges Programm, das Jung und Alt, Kenner und Laien gleichermaßen begeisterte.

Mehr als 50 Ehrenamtliche des über 1 200 Mitglieder zählenden Vereins sorgten für einen reibungslosen Ablauf der beiden Aktionstage. Wer mochte, konnte schon die An- und Abreise zu den historischen Bahnhofsgebäuden ganz im Zeichen der Geschichte gestalten. Neben dem Kaffkieker fuhr die Museumseisenbahn mit mehreren Dampf- und Diesellokomotiven sowie Triebwagen vor Personen- und Güterzügen mit Personenbeförderung in und um Bruchhausen-Vilsen und ermöglichte den Passagieren ein Fahrgefühl wie vor mehr als 100 Jahren.

Eisenbahnfreunde präsentieren Funktionsweise alter Techniken

Fachkundige Eisenbahnfreunde erklärten den Besuchern, wie die rund 100 erhaltenen Fahrzeuge früher betrieben wurden und heute betrieben werden und boten Einblicke in die Technik der massiven Kolosse.

Modell-Ausstellungen zeigten die künstlerischen und sehr viel kleineren Nachbauten der großen Modelle.

Im Ambiente der historischen Werkstatt bot sich die Möglichkeit zum Schlemmen und Schnacken.

„Tage des Eisenbahnfreundes“ in Bruchhausen-Vilsen

Wer einmal die Augen schloss, die Geräusche der Loks auf sich wirken ließ und sich eine Prise echten Lokomotivendampf um die Nase wehen ließ, der begab sich auf eine Reise in eine Zeit von Zylindern und stattlichen Kleidern, in der das Reisen mit einer Eisenbahn noch zum technischen Fortschritt der Moderne zählte.

In mehreren Rollbockvorführungen zeigten die Eisenbahnfreunde des DEV, wie die damalige Technik ermöglichte, Normalspur-Güterwaggons auf Schmalspur-Rollböcken zwischen den verschiedenen Bahnhöfen und unabhängig von der Spur-Breite zu transportieren.

„Alles zeigen, was durch die Arbeit des Vereins noch fährt und rollt“

„Für uns sind die ,Tage des Eisenbahnfreundes‘ ein Anlass, alles zu zeigen, was durch die Arbeit des Vereins auch Jahre später noch fährt oder rollt“, erklärte Dirk Lonscher, Vorsitzender des DEV. Auch sei es eine gute Möglichkeit, um Kennern wie Laien gleichermaßen die historische Technik näherzubringen, so Lonscher weiter. „Durch die Arbeit im DEV wird die Kenntnis über eine alte Technik weitergegeben, sodass sichergestellt wird, dass nicht nur ältere Vereinsmitglieder ein historisches Fahrzeug reparieren und in Schuss halten können.“

Zu den jüngeren Vereinsmitgliedern gehören Manuel Koch und Matthias Jülke, die am Wochenende mit der 1894 erbauten „Franzburg“ auf den Gleisen unterwegs waren.

Bei warmen Temperaturen und vereinzelten Sonnenstrahlen genossen die Besucher die historisch geprägte Veranstaltung, die sich viele Stammgäste jedes Jahr am ersten Augustwochenende schon fest im Terminkalender eingetragen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Ballon-Fahrer-Festival: Fantastische Aussichten nicht nur in der Luft

Ballon-Fahrer-Festival: Fantastische Aussichten nicht nur in der Luft

55. Dümmerbrand in Hüde: Feuerwerk mit besonderem Charme

55. Dümmerbrand in Hüde: Feuerwerk mit besonderem Charme

Viel Wein – und sehr viel Regen

Viel Wein – und sehr viel Regen

Kommentare