€žSport ist heilsam

Daniel Pulte spricht über den Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen

Daniel Pulte. - Foto: Karin Neukirchen-Stratmann

Br.-Vilsen - Von Karin Neukirchen-Stratmann. Schwere Kost servierte Referent Daniel Pulte am Montagabend in der „Scheune“ in Bruchhausen-Vilsen. Auf Einladung des Vereins „Lebenswege begleiten“ sprach der Mitarbeiter der Beratungsstelle für Kinder- und Jugendliche in Nienburg über den Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen.

Dabei gab er Informationen zu Trauma-Folgestörungen, zum Posttraumatischen Belastungssyndrom und vielem mehr. Nicht zu kurz kamen auch Hinweise und Tipps zur Selbstfürsorge und Abgrenzung der Helfenden. Rund 30 Asylbegleiter des Vereins sowie Mitarbeiter und Rathausangestellte waren zum Vortrag, der rund drei Stunden dauerte, erschienen.

„Heilungen von Traumata sind bei manchen ausgeschlossen, nicht alle sind heilbar. Die Geflüchteten haben Situationen erlebt, von denen Sie als Ehrenamtlicher selber nicht hören können oder wollen – lassen Sie das Menschen übernehmen, die dafür ausgebildet wurden und sich auch selber schützen können“, lautete das Fazit des Trauma-Experten. Seinen Vortrag spickte er mit Beispielen aus seiner Tätigkeit als Berater beim Landkreis.

Zunächst wurde es wissenschaftlich, als Pulte über die betroffenen Hirnareale sprach und welche Auswirkungen dort zu erwarten sind. Die Reaktionen auf ein erlebtes Trauma, ein Wort, das übrigens aus dem Griechischen stammt und „Verletzung“ bedeutet, seien Handeln oder nicht Handeln. Pulte benutzte die englischen Begriffe „fight or flight“ (auf Deutsch: kämpfen oder fliehen). Es gibt aber auch den Zustand „Freeze“ („Einfrieren“), wenn man also handlungsunfähig ist. Die Folgen eines Traumas können in so einem Fall Herzrasen, Schweißausbrüche oder hektisches Atmen sein – nach drei Monaten können sie chronisch werden. Spätestens dann muss eine Therapie folgen.

Stabilität schaffen

Daniel Pulte erklärte auch, dass „nicht jeder Geflüchtete ein Trauma erlebt hat.“ Kinder, die zusammen mit den Eltern geflüchtet sind, seien häufig nicht betroffen. Anders sieht es laut dem Referenten bei unbegleiteten jugendlichen Flüchtlingen aus.

Doch was tun, wenn man als Asylbegleiter traumatisierte Flüchtlinge betreuen soll? „Ich stelle Ihnen hier keine Therapie vor, das ist Sache von Experten. Was Sie tun können, ist, Stabilität schaffen. Die Krux dabei ist, dass Sie die Flüchtlinge nicht muttersprachlich begleiten können.“ Auch Therapeuten müssten daher mit Dolmetschern arbeiten. Auf die Frage aus dem Publikum, ob es denn auf Traumata spezialisierte Therapeuten gebe, erklärte Pulte: „Ja die gibt es, man muss sie nur finden.“

Sport kann traumatisierten Flüchtlingen helfen. „Wer körperlich aktiv ist, dessen Gehirn ist handlungsfähig. Sport ist wohltuend, sehr heilsam“, erklärte Pulte.

Den Anwesenden riet er auch, den Flüchtling auf einer menschlichen Silhouette auf Papier ankreuzen zu lassen, wo er Berührungen erlaubt und wo nicht. Der Hintergrund: Die Flüchtlinge kommen aus unterschiedlichen Kulturkreisen. „Da hat zum Beispiel auch ein Hausarzt Probleme.“

Pulte betonte an dem Abend auch immer wieder die Selbstfürsorge der Helfer. „Wenn Sie einen Flüchtling ins Krankenhaus fahren, dann fahren Sie nach der Aufnahme wieder nach Hause, und lassen sich auch nicht nachts um 3 Uhr aus dem Bett klingeln, das ist nicht Ihre Aufgabe“, mahnte er an. „Und seien Sie ehrlich zu sich selbst. Wenn Sie Veränderungen an sich merken oder wenn nahestehende Personen sagen, dass sie sich verändern, dann reagieren Sie darauf. Achten Sie auf sich“, gab der Berater den Anwesenden mit auf den Weg.

Über seine Webseite ist Pulte bei weiteren Fragen zu erreichen:

www.refugee-trauma.help

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Raucher löst Feuerwehr-Einsatz in Bassum aus

Raucher löst Feuerwehr-Einsatz in Bassum aus

Rat Wagenfeld verabschiedet den Haushalt 2018

Rat Wagenfeld verabschiedet den Haushalt 2018

Eröffnungsfeier in der neuen Dekra-Station an der Dieselstraße

Eröffnungsfeier in der neuen Dekra-Station an der Dieselstraße

Blaulichtfahrt zur Geburt – Ausschuss erörtert Antrag von „Die Partei“

Blaulichtfahrt zur Geburt – Ausschuss erörtert Antrag von „Die Partei“

Kommentare