Andreas Hank bleibt Jugendfeuerwehrwart

Jugendfeuerwehr Bruchhausen-Vilsen: Ein spannendes Jahr mit großem Engagement

Bei der Versammlung (von links): Jugendfeuerwehrwart Andreas Hank, Jugendsprecherin Juliane Schwecke, der stellvertretende Jugendsprecher Kai Schwieder sowie die Kassenprüfer Deniz Krüger und Till Schwarze. - Foto: Jugendfeuerwehr
+
Bei der Versammlung (von links): Jugendfeuerwehrwart Andreas Hank, Jugendsprecherin Juliane Schwecke, der stellvertretende Jugendsprecher Kai Schwieder sowie die Kassenprüfer Deniz Krüger und Till Schwarze.

Br.-Vilsen - Bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Bruchhausen-Vilsen und Umgebung begrüßte Jugendfeuerwehrwart Andreas Hank auch einige aktive Feuerwehrmitglieder: Gemeindejugendfeuerwehrwartin Ramona Ravens, Bruchhausen-Vilsens Ortsbrandmeister Stephan Thöle und dessen Stellvertreter Frank Zschoche-Wolff, Pressesprecher Detlef Wessels sowie die Ortsbrandmeister aus Süstedt, Uenzen und Ochtmannien waren der Einladung gefolgt.

Besonders freute sich Hank aber über die Teilnahme einiger Eltern sowie von 22 Jugendlichen der 28 Mitglieder starken Truppe. Das teilt die Jugendfeuerwehr in einer Pressemeldung mit.

In seinem Rückblick auf das Jahr 2017 berichtete der Jugendfeuerwehrwart von Fahrten, Lagern und Jugendarbeit. Er sprach von 37 Stunden allgemeiner und 37,5 Stunden feuerwehrtechnischer Ausbildung.

Jeden Freitag treffen sich die Mädchen und Jungen im Alter ab zehn Jahren im Feuerwehrhaus Bruchhausen-Vilsen. 2017 unternahm die Gruppe zudem mehrere Ausflüge, erlernte den Umgang mit Lösch- und Rettungsgerät, übte den Löschangriff nach Feuerwehrdienstvorschrift und nahm an einigen Festen und anderen Veranstaltungen teil. Immer waren die Jugendlichen mit Eifer bei der Sache.

Die Teilnahme aller drei Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen am Zeltlager in Aschen war der Höhepunkt des vergangenen Jahres. Mit der Weihnachtsfeier Mitte Dezember endete 2017 für die Mitglieder der Jugendabteilung.

Für die beste Dienstbeteiligung erhielten die drei eifrigsten Jugendlichen jeweils ein kleines Geschenk.

In ihren Grußworten lobten die Gäste die gute Jugendarbeit innerhalb der Jugendabteilung der Feuerwehr: „Das war im letzten Jahr ein spannendes und umfangreiches Programm, wir freuen uns über so viel Engagement“, hieß es da. Außerdem machten sie deutlich, dass die Jugendfeuerwehr mit knapp 30 Mitgliedern derzeit gut aufgestellt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Von Black Power bis George Floyd: Sport als politische Bühne

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Wolle, Wärme und Wandern im Sarntal

Donald Trump fordert Gouverneure zum Durchgreifen auf

Donald Trump fordert Gouverneure zum Durchgreifen auf

Meistgelesene Artikel

Kulturprogramm in Bassum fällt flach: Schwere Zeiten für Programm-Beauftragte Claudia Voss

Kulturprogramm in Bassum fällt flach: Schwere Zeiten für Programm-Beauftragte Claudia Voss

Sulinger Freizeitbad öffnet Samstag: Strenges Hygienekonzept vorgestellt

Sulinger Freizeitbad öffnet Samstag: Strenges Hygienekonzept vorgestellt

Schwimmen an Silbersee und Steller See in Stuhr bis voraussichtlich Mitte Juli verboten

Schwimmen an Silbersee und Steller See in Stuhr bis voraussichtlich Mitte Juli verboten

Nach Schließung wegen Covid-19-Pandemie: Fahrradwerkstatt Bassum öffnet am Freitag wieder

Nach Schließung wegen Covid-19-Pandemie: Fahrradwerkstatt Bassum öffnet am Freitag wieder

Kommentare