Sommerfest auf dem Hof Arbste 7

Gutes tun und auch darüber reden

Die Band „Oh Schreck, blas‘ nach“ unterhielt die Gäste mit fröhlicher Musik.
+
Die Band „Oh Schreck, blas‘ nach“ unterhielt die Gäste mit fröhlicher Musik.

Arbste - Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Fest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl:

Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch?

Doch die Gäste konnten gut mit diesen Aufgaben umgehen, das bewiesen das Gelächter, die fröhlichen Gesichter und der begeisterte Applaus für die Band „Oh Schreck, blas‘ nach“, die für ihr Publikum alles gab.

Peter Henze, Geschäftsführer des Vereins „Land und Kunst“, hatte die zwei Gruppen von Gästen, die seit Jahren stetig und treu nach Arbste kämen, fröhlich mit folgenden Worten begrüßt: „Die Gäste von umzu und die Gäste aus den Städten rundherum“. Mit ihrer Hilfe kann der Verein seinem Ziel nahe kommen, Gutes zu tun – etwa die Kultur zu fördern und Altes zu erhalten – und auch darüber zu reden.

Hoffest in Arbste

Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff
Ein sonniger Nachmittag auf einem schönen Bauernhof, wer würde da an Qualen denken? Die Gäste beim Hoffest auf dem Hof Arbste 7 am Sonntag hatten dann auch nur die berühmt-berüchtigte Qual der Wahl: Ein Platz in der Sonne oder ein Stuhl im Schatten? Ein Kaffee oder ein eisgekühltes Getränk, Butterkuchen oder Zwetschgenkuchen oder lieber gar kein Kuchen, sondern eine frische Bratwurst aus regionalem Schweinefleisch? © Fotos: Rike Schockenhoff

Zu den Gästen gehörte zum Beispiel die kleine Mia aus Bruchhausen-Vilsen. Das 15 Monate alte Mädchen wippte im Takt der Musik auf dem Schoß ihres Großvaters. Als ihre Großeltern den Hof vor zwei Jahren das erste Mal besucht hatten, da war das kleine Mädchen noch nicht auf der Welt gewesen. Oma und Opa hatte es damals so gut gefallen, dass sie nun auch Mia mit auf den Hof genommen hatten.

Zwei Freundinnen aus Asendorf genossen gemeinsam auf einer Bank im Schatten den Nachmittag. „Wir kommen immer gerne her, wenn es hier Kaffee und Kuchen gibt.“ Das Projekt auf dem Hof Arbste 7 müsse man unterstützen, was die Mitglieder des Vereins geschaffen hätten, sei sehr bewundernswert. „Uns gefällt hier ganz besonders die lockere Atmosphäre.“

ike

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Meistgelesene Artikel

Auto-Brand in Stuhr: Mutiger Helfer zieht Frau von Flammen weg und löscht sie im Bach

Auto-Brand in Stuhr: Mutiger Helfer zieht Frau von Flammen weg und löscht sie im Bach

Auto-Brand in Stuhr: Mutiger Helfer zieht Frau von Flammen weg und löscht sie im Bach
Schwerer Unfall in Asendorf: 76-Jährige prallt mit Auto gegen Baum

Schwerer Unfall in Asendorf: 76-Jährige prallt mit Auto gegen Baum

Schwerer Unfall in Asendorf: 76-Jährige prallt mit Auto gegen Baum
B 51 nach Unfällen rund eine Stunde gesperrt

B 51 nach Unfällen rund eine Stunde gesperrt

B 51 nach Unfällen rund eine Stunde gesperrt

Kommentare