„Resonanz war wirklich überwältigend“

13. Ausgabe von „Blue Emotion“ erneut ein voller Erfolg

+
Die Damen von „Jumping Fitness“ vom TSV Süstedt zeigten ihre Choreografie auf Sport-Trampolinen.

Br.-Vilsen - Von Ulf Kaack. Athletik und Ästhetik – auf der Gala „Blue Emotion“ wurde am Samstag in der Mensa im Schulzentrum in Bruchhausen-Vilsen nahezu das gesamte Spektrum des Tanzsports aufgeführt. Profis und Amateure teilten sich generationsübergreifend den Tanzboden.

Von Hip-Hop, über Ballett bis Standard war alles dabei in dem bunten Paket, was mehr als 200 Tänzer mit viel Spaß an der Sache und zum Teil höchster Präzision inszenierten. Professionelle Ton- und Lichttechnik sowie das aus Astrid Mysegades und Steffen Beste bestehende, souverän agierende Moderatoren-Duo bildeten den Rahmen für das Gelingen der Show.

„Die Resonanz in diesem Jahr war wirklich überwältigend“, sagte Jana Dreyer vom Vorstand der veranstaltenden Tanzsportgemeinschaft (TSG) Bruchhausen-Vilsen mit sichtlicher Begeisterung. „Obwohl wir noch Platz für weitere 150 Besucher im Forum geschaffen haben, war die nunmehr 13. Ausgabe von ,Blue Emotion‘ bereits sehr früh ausverkauft.“

Voller Sinnlichkeit und Eleganz

Sinnlich und voller Eleganz startete das Programm. Und zwar mit einem Tango, wie er klassischer kaum hätte in Szene gesetzt werden können. Das Duo „Jens & Manouche“ präsentierte, entsprechend ausstaffiert, einen argentinischen Tango der langsamen Gangart. Eine Augenweide nicht nur für Kenner des Genres. Ungewöhnlich: Manouche griff während des Tanzes außerdem zum Mikrofon und übernahm parallel den Part der Sängerin.

Die beiden folgenden Formation bildeten dazu einen deutlichen Kontrast: Die TSG-Kids aus der tänzerischen Früherziehung, vier bis sieben Jahre alt, legten einen flotten Gummibärentanz hin, der in einem Regen aus lauter kleinen Weingummitütchen endete. Dem schloss sich „Just for fun“ an, die mit Standardtänzen zu überzeugen wussten.

TSG-Chef Steffen Beste machte kein Geheimnis daraus, dass der Verein nicht nur an der Realisierung eigener Vereinsräume arbeite, sondern sich auch um weitere Mitstreiter bemühe: „Die TSG ist inhaltlich sehr breit aufgestellt und deckt stilistisch und musikalisch alles in dieser Sportart denkbar Mögliche ab. Von Freizeit, Reha und Fitness bis hin zu Turniertanz, Standard und Exotischem für Jung und Alt. Der eigenen Kreativität und dem individuellen Leistungsanspruch sind hier keine Grenzen gesetzt.

Akzente in Show und Dramaturgie

Die Gruppierung „Sehriban and the diamonds“ beispielsweise setzte ihre Akzente klar in den Bereichen Show und Dramaturgie. Das Licht im Forum wurde vollständig gelöscht und es folgte eine Darbietung, die am Ende stehenden Applaus nach sich zog: Zu sphärischen Klängen tanzten die jungen Damen in fantasyartigen Kostümen, die mit LED-Lampen und Schwarzlicht versehen waren. Den engelhaften Bewegungen der Tänzerinnen folgte synchron die Illumination. Wahrhaftig ein Augen- und Ohrenschmaus.

Ein wenig aus der Art geschlagen und damit umso interessanter die Performance der Winchester Line-Dancer aus Asendorf. Diese erst im vergangenen Jahr gegründete Gruppierung trat genreüblich im Wild-West-Outfit auf und zeigte zu Country-Klängen, wie Volkstanz im 19. Jahrhundert in den USA aussah.

Schweißtreibend ging es hingegen bei den Damen von „Jumping Fitness“ vom TSV Süstedt zu. Die tauschten das Parkett des Tanzbodens gegen Sport-Trampoline aus und beeindruckten zu modernen Popklängen mit vollem Körpereinsatz in synchroner Choreografie.

„Blue Emotion“-Tanzshow in Bruchhausen-Vilsen

Und dass Tanzsport auch auf niedrigerem Leistungsniveau eine Menge Spaß bereitet, stellte die Zumba Gold-Gruppe der TSG mit einer Einlage unter Beweis, die sich speziell für aktive ältere Erwachsene hervorragend eignet.

Insgesamt wusste das bewährte Show-Konzept von „Blue Emotion“ einmal mehr zu beeindrucken. Die engagierten Tänzer zeigten ein gleichsam buntes und repräsentatives Kaleidoskop ihrer Leidenschaft und lieferten damit eine Visitenkarte für den Tanzsport ab.

www.tanzsportgemeinschaft.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

Modernen Smartphones und Kopfhörern fehlt die Klinke

Modernen Smartphones und Kopfhörern fehlt die Klinke

Weihnachtskonzert der Schüler des Domgymnasiums

Weihnachtskonzert der Schüler des Domgymnasiums

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Meistgelesene Artikel

Bundeswehr spendet Schutzhütten aus Flüchtlings-Projekt

Bundeswehr spendet Schutzhütten aus Flüchtlings-Projekt

Ende der Ära Landfrauenchor Sulingen

Ende der Ära Landfrauenchor Sulingen

Seit 50 Jahren „Gesund und fit für Frauen“ mit Doris Kuhn

Seit 50 Jahren „Gesund und fit für Frauen“ mit Doris Kuhn

Lisa Hermjohannes und Leonie Sander gewinnen

Lisa Hermjohannes und Leonie Sander gewinnen

Kommentare