„Sehr korrekter Rahmen“

Stuten- und Fohlenschau dokumentiert Leistungsstand heimischer Pferdezucht

+
„Ein superschönes Gesicht“ hieß es bei dieser Stute aus Bahrenborstel unter anderem.

Br.-Vilsen - Von Dieter Niederheide. „Es ist die größte Schau im Hannoveraner-Verbandsgebiet und ein Treffpunkt für Züchter über die Region hinaus“: Landstallmeister Dr. Axel Brockmann (Landgestüt Celle) lobte das Brokser Stuten- und Fohlen-Event am Wochenende auf dem Hof Brüning in Ochtmannien in höchsten Tönen.

Brockmann gehörte zum auserlesenen Richterteam am Samstag bei der Stutenschau. Neben ihm beurteilten Dr. Werner Schade, Geschäftsführer Hannoveraner Verband, Hans- Henning von der Decken, neuer Vorsitzender des Hannoveraner Verbandes, sowie Heinz Meyer vom Team Schockemöhle. Nicht weniger begeistert wird Hannoveraner-Züchterin Judy Hedreen gewesen sein, die eigens aus Washington (USA) zur Veranstaltung nach Ochtmannien gekommen war. Nicht zuletzt dokumentierte die Veranstaltung den guten Leistungsstand heimischer Pferdezucht.

Auch bei dieser Großveranstaltung in Sachen Pferdesport und -zucht wurden in der Dreiecksbahn hoch qualifizierte Stuten aus unterschiedlichen Jahrgängen vorgestellt. Sportlich präsentierten sich nicht nur die Stuten und Fohlen, sportlich waren auch die Vorführer und Vorführerinnen, die – ganz gleich ob Trab oder Schritt – neben den Tieren liefen.

Bei dem Angebot an Stuten und Fohlen hatte das Richterteam keinen leichten Stand. Sie vergaben zahlreiche Anwartschaften auf die Staatsprämie und IA-Preise. Die Veranstaltung, deren Ausrichter die Arbeitsgemeinschaft der sieben Vereine um die Besamungsstelle Süstedt ist, begann mit den drei- bis fünfjährigen springbetonten Stuten ohne Stuten-Leistungsprüfung (SLP). Die absolvierten in der Reithalle des Hofes Brüning zunächst ein Freispringen, um dann in der Dreiecksbahn vorgestellt zu werden.

Hier gab es vornehmlich Lob durch das Richterteam. Da wurde einer Stute „starke Leistungen im Ablauf“ attestiert, einer anderen ein „superschönes Gesicht“ und einer weiteren ein „sehr korrekter Rahmen“. Die Richter scheuten sich auch nicht, „Juckepunkte“ herauszustellen.

Spannend wurde es, als es um die beste Familie der Schau (Mutter mit zwei Töchtern) ging. Hier waren sechs Familien von Züchtern aus Ochtmannien, Balge und Barnstorf gemeldet.

Mit einem Züchterkommers am Abend klang der Samstag aus. Nachwuchs bester Vererber zeigten sich gestern bei der Fohlenschau, die mit Deutschen Reitpony-Fohlen startete. Es stellten sich spring- und dressurbetonte Fohlen vor. Die Besten qualifizierten sich für das Deutsche Fohlenchampionat.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jugend-Challenge in Verden

Jugend-Challenge in Verden

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

SCT-Ball in Twistringen

SCT-Ball in Twistringen

Meistgelesene Artikel

Junge Randalierer wüten in ehemaligem Autohaus Langhang

Junge Randalierer wüten in ehemaligem Autohaus Langhang

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

Unbekannter Mann hinterlässt Gaunerzinken in Syke

Unbekannter Mann hinterlässt Gaunerzinken in Syke

Reitunfall macht Einsatz von Hubschrauber notwendig

Reitunfall macht Einsatz von Hubschrauber notwendig

Kommentare