Matthias Stührwoldt zu Gast in Robberts Huus

Das Melken inspiriert den Autor

+
Der Autor Matthias Stührwoldt liest in Robberts Huus aus seinen Büchern.

Schwarme - Matthias Stührwoldt liest am Samstag in Robberts Huus in Schwarme aus seinen Büchern. Die Veranstaltung an der Hoyaer Straße 2 beginnt um 19 Uhr. Organisiert wird der Abend vom Heimat-, Umwelt- und Kulturverein „Eule“.

Der Bauer und Autor Matthias Stührwoldt schreibt seit Mitte der 90er-Jahre Texte und Gedichte über das Landleben, zum Teil auf Hochdeutsch, aber auch auf Platt. Stührwoldt gehört zum Autorenkreis der Unabhängigen Bauernstimme. Darin erscheinen seine Geschichten vom Landleben seit 1998 regelmäßig. Zudem spricht er plattdeutsche Texte der NDR-Hörfunk-Reihe „Hör mal‘n beten to“.

Im Alter von zwölf Jahren erstmals für das Vorlesen begeistert

Stührwoldt bewirtschaftet in Stolpe (Kreis Plön) einen etwa 70 Hektar großen Milchvieh- und Futterbaubetrieb mit rund 50 Milchkühen. Diesen übernahm er 1998 von seinen Eltern. Zunächst macht er jedoch Zivildienst, absolvierte eine Ausbildung zum Erzieher und besuchte die Landwirtschafts- sowie die Höhere Landbauschule.

Er liest seine Texte laut einer Ankündigung des Veranstalters leidenschaftlich gerne vor Publikum vor. Der fünffache Vater erlebte mit zwölf Jahren zum ersten Mal, welche Wirkung seine Texte haben können. Der damalige Schüler sollte im Deutschunterricht einen Tag im Leben einer frei zu wählenden Person beschreiben. „Ich schrieb über einen Tag im Leben unseres Zuchtbullen, und mein Deutschlehrer brach vor Lachen zusammen, als ich den Text vorlas“, sagt der Autor.

Der 49-Jährige veröffentlichte im Herbst 2003 sein erstes Buch „Verliebt Trecker fahren“. Weitere Bücher folgten. Sein neuester Titel heißt „Melkbuerngeschichten“ und erschien im September 2016. Auf Hochdeutsch veröffentlicht er im „AbL Bauernblatt Verlag“ mit Sitz in Hamm, auf Plattdeutsch im „Quickborn Verlag“ mit Sitz in Hamburg. Insgesamt sind es mittlerweile 13 Bücher und acht Hörbücher. Und Matthias Stührwoldt schreibt weiter.

Die besten Ideen kommen Stührwoldt beim Melken

Der Autor sammelt Ideen – wie sollte es anders sein – in der Landwirtschaft. Beim Melken hat er nach eigenen Angaben die Besten.

„Ich hab‘s meinem Mann abends im Bett vorgelesen, und er ist nicht eingeschlafen“, sagte eine Bäuerin zu der Wirkung seiner Texte. „Das größte Kompliment seiner Karriere“, heißt es in der Ankündigung zum Auftritt.

Die musikalische Begleitung übernimmt die Schwarmer „méli-mélo Dorfkapelle international“. Die Musiker spielen Cello, Gitarre, Klarinette, Blockflöte, Akkordeon, Conga sowie Geige. Geleitet wird die Gruppe von Musiklehrerin Karin Christoph.

Der Eintritt kostet zwölf Euro. Karten gibt es im Vorverkauf über das „Eule“-Kulturtelefon (04258/983574) sowie per E-Mail an kultur@robberts-huus.de und an der Abendkasse.

Verlosung

Für die Lesung in Robberts Huus verlosen wir vier Mal eine Karte. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, schickt bis Freitag, 1. September, 16 Uhr eine E-Mail an lokales.hoya@kreiszeitung.de. Die Gewinner werden benachrichtigt, ihre Tickets liegen an der Abendkasse bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Wir werden uns auf dem Ergebnis nicht ausruhen“

„Wir werden uns auf dem Ergebnis nicht ausruhen“

Rat: Das nördliche Bruch wird geschützt

Rat: Das nördliche Bruch wird geschützt

Motorradfahrer bei Sturz nach Notbremsung schwer verletzt

Motorradfahrer bei Sturz nach Notbremsung schwer verletzt

Kommentare