Jahreshauptversammlung im Treffpunkt mit Knippessen, Berichten, Ehrungen und Wahlen / Wilhelm Brinker bleibt Vorsitzender

Schützenverein Haendorf blickt auf zahlreiche Veranstaltungen zurück

Die Geehrten des Schützenvereins Haendorf mit ihrem Vorsitzenden Wilhelm Brinker (rechts).
+
Die Geehrten des Schützenvereins Haendorf mit ihrem Vorsitzenden Wilhelm Brinker (rechts).

Haendorf - Ein gemeinsames Knippessen war der erste Programmpunkt der Generalversammlung des Schützenvereins Haendorf im Treffpunkt Haendorf, zu der der Vorsitzende Wilhelm Brinker die Kreispräsidentin Miriam Helm und mehrere Mitglieder des Vereins begrüßte.

Brinker berichtete von zahlreichen Veranstaltungen im vergangenen Jahr, wozu das Schützenfest, die Einweihung der ersten deutschen Doppel-Außen-Kegelbahn und des Seniorencafés gehörten. Der Flohmarkt „Düt un Dat“ lockte wieder zahlreiche Besucher und Käufer aus der weiteren Umgebung an. Auch ein Bericht von Kassenführer Helmut Brockop über die Kassenlage ließ keinen Zweifel an der guten finanziellen Verfassung des Vereins. Das bescheinigten auch die Kassenprüfer Jutta Wicke und Gisela Brettmann.

Die Mitglieder erhielten außerdem Informationen zur Gründung eines Fördervereins für den Schützenverein.

Danach standen Wahlen auf der Tagesordnung: In ihren Ämtern wurden der Vorsitzende Wilhelm Brinker, der stellvertretende Sportleiter Uwe Habighorst, Altersschießwart Henry Burdorf, Damenschießwartin Nadine Meyer und Pressewartin Gisela Schwecke bestätigt. Nicht mehr zur Wahl stand Julia Habermann. Hanns-Martin Rothschild trat ihre Nachfolge als zweiter Vorsitzende an.

Dann folgte der Sportbericht von Uwe Habighorst. Der Verein habe neun Kreismeistertitel mit der Mannschaft und 27 Kreismeistertitel im Einzel errungen. Bei der Landesmeisterschaft gab es zweimal Platz eins, sechsmal Platz zwei und dreimal Platz drei. Timon Cordes und Anneliese Neugebauer qualifizierten sich erneut für die deutschen Meisterschaften.

Für 30 Jahre Vorstandsarbeit bekam Helmut Brockob eine Auszeichnung. 40 Jahre sind Hans-Friedrich Rothschild und Henry Burdorf für den Vorstand tätig.

Eine Auszeichnung vom Nordwestdeutschen Schützenbund (NWDSB) bekam Uwe Habighorst für einen Landesrekord. Sportschütze des Jahres wurde Timon Cordes. Mit einer besonderen Auszeichnung wurde Wilfried Meyer bedacht. Er ist seit 50 Jahren Schriftführer beim Schützenverein Haendorf.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

FCB und RB siegen mit Mühe - Schalke verliert Kellerduell

FCB und RB siegen mit Mühe - Schalke verliert Kellerduell

Berliner Fashion Week mit Angeln und Tanz

Berliner Fashion Week mit Angeln und Tanz

Dacia Sandero: Was der kleine Billige zu bieten hat

Dacia Sandero: Was der kleine Billige zu bieten hat

Biden wird als Präsident vereidigt - Trump ist nicht dabei

Biden wird als Präsident vereidigt - Trump ist nicht dabei

Meistgelesene Artikel

Sattelzug verunglückt auf B51: Vollsperrung aufgehoben

Sattelzug verunglückt auf B51: Vollsperrung aufgehoben

Sattelzug verunglückt auf B51: Vollsperrung aufgehoben
Schreckliche Erfahrung: Weyherin im Taxi sexuell belästigt – Bewährungsstrafe für Fahrer

Schreckliche Erfahrung: Weyherin im Taxi sexuell belästigt – Bewährungsstrafe für Fahrer

Schreckliche Erfahrung: Weyherin im Taxi sexuell belästigt – Bewährungsstrafe für Fahrer
Fitnessstudios: Unterschiedliche Wege im Lockdown

Fitnessstudios: Unterschiedliche Wege im Lockdown

Fitnessstudios: Unterschiedliche Wege im Lockdown

Kommentare