Keine Verletzten / Brandursache derzeit noch unklar

Asendorf: Scheune brennt komplett aus

+
Die Scheune wurde durch den Brand komplett zerstört.

Asendorf - Der Scheunenbrand in der Essener Straße brach am Mittwoch gegen 12.30 Uhr aus. Die Scheune diente zur Heu- und Strohlagerung; verletzt wurde niemand.

Am Mittwochmittag brannte eine Scheune auf einem Pferdehof in der Essener Straße. Glücklicherweise wurden weder Menschen, noch Tiere verletzt; die Scheune brannte jedoch komplett aus. Auch ein angrenzendes Wohnhaus wurde durch das Feuer beschädigt. 

73 Mitglieder der Feuerwehren Asendorf, Bruchhausen-Vilsen, Ochtmannien, Engeln und Syke waren mit 18 Fahrzeugen auf dem Weg zum Brand. Im Einsatz waren auch Gemeindebrandmeister Michael Ullmann und Kreisbrandmeister Mike Wessels. In der Scheune waren Stroh- und Heuballen gelagert, die komplett verbrannten. „Besonders kritisch war die Windrichtung“, sagte Cord Brinker, Pressewart der Freiwilligen Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen. „Die Flammen drohten auf das Haupthaus und auf ein Stallgebäude überzugreifen, durch einen massiven Einsatz konnte die Feuerwehr beide Gebäude aber schützen.“ Die Koordination der Helfer lief über die beiden Einsatzleitwagen der Freiwilligen Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen.

Brandursache und Schadenshöhe sind laut Polizei-Pressesprecherin Uta-Masami Münch derzeit noch unklar. „Die Ermittlungen dauern an“, sagte sie auf Anfrage.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Endgültiges Disco-Aus für das „Aero“?

Endgültiges Disco-Aus für das „Aero“?

Kommentare