3.000 Euro an Kinderhospiz Löwenherz

Schausteller zeigen Herz

+
Die Marktleute um Adolf Steiger (Dritter von rechts) spendeten 3. 000 Euro an das Syker Kinderhospiz „Löwenherz„. 

Br.-Vilsen - Ein glückliches Lächeln zauberten die Schausteller des Brokser Heiratsmarkts am Montagnachmittag auf die Gesichter von einigen Gästen und Mitarbeitern des Syker Kinderhospizes „Löwenherz“. Die Marktleute um Adolf Steiger spendeten 3.000 Euro an die Einrichtung.

700 Euro davon sind bei einem Benefiz-Fußballspiel im Vorfeld des Volksfests zusammengekommen, bei dem ein Team aus Schaustellern gegen eine Mannschaft aus Rathausmitarbeitern und eine Elf aus Fußball-Legenden wie Max Lorenz (Sechster von rechts) antrat. 

Die Sauerstoff- und Beatmungstechnikfirma Oxy-Care aus Bremen, vertreten durch Peter Peschel (Siebter von rechts), gab noch 2.300 Euro dazu. 

Nach dem obligatorischen Gruppenfoto vor dem Riesenrad stand für die Besucher aus Syke ein Rundgang über den Brokser Heiratsmarkt an. „Wir wollen den Familien einen schönen Tag bescheren“, sagte Adolf Steiger, der zusammen mit seiner Familie einige Stände auf dem Markt betreibt.

asc

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

NDR berichtet live über Ballonfahrer

NDR berichtet live über Ballonfahrer

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Kommentare