Samtgemeinde sucht weiter Wohnraum

Noch 236 Flüchtlinge angekündigt

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Samtgemeinde - 236 Flüchtlinge muss die Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen bis Ende März 2016 voraussichtlich noch aufnehmen. Diese Zahl ergibt sich laut Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann aus den neuesten Meldungen vom Land Niedersachsen. Noch nicht sicher sei, ob die Prognose tatsächlich so schnell eintreten werde. „Klar ist aber, dass wir die Quote irgendwann erfüllen müssen“, sagt Bormann. Dann seien insgesamt fast 400 Flüchtlinge in der Samtgemeinde untergebracht.

Nach wie vor setzt die Verwaltung auf eine dezentrale Unterbringung. „Wir wollen es nach Möglichkeit vermeiden, öffentliche Gebäude in Anspruch zu nehmen, was im Moment auch noch nicht erforderlich ist“, erklärt Bormann. Zurzeit habe die Samtgemeinde 56 Wohnungen für Flüchtlinge angemietet. Wer weiteren Mietraum anbieten möchte, meldet sich bei Dirk Meyer im Rathaus, Telefon 04252/ 391118.

Zudem denke die Samtgemeinde ernsthaft darüber nach, auch Gebäude zu kaufen oder neu zu bauen, um Platz für Flüchtlinge zu schaffen: „Wir bekämen 168000 Euro aus dem Wohnbauförderungsprogramm des Landkreises, die maximal 20 Prozent der Investitionssumme ausmachen dürften“, sagt Bormann. Die Investitionssumme läge demnach bei rund 850000 Euro. „Wir prüfen im Moment, wo wir das übrige Geld herkriegen könnten. Eine Option wären zum Beispiel Förderprogramme der Förderbank KfW.“ Bis Anfang des neuen Jahres wäre ein Kauf oder Neubau sicher nicht zu bewerkstelligen, aber möglicherweise bis Mitte 2016.

mah

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Meistgelesene Artikel

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Auf Expedition im Maislabyrinth

Auf Expedition im Maislabyrinth

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Kommentare