IGA lädt zum 20. Erdbeermarkt

Rotes Früchtchen lockt nach Asendorf

+
Die Besucher haben die Qual der Wahl zwischen den unterschiedlichsten Erdbeerprodukten.

Asendorf - Vor 20 Jahren, am 20. Juni 1999, lud die Interessengemeinschaft Asendorf (IGA) zum ersten Mal zu einem Erdbeermarkt in den Ort ein. „Und die Besucher kamen gerne“, teilt die IGA in einer Pressenotiz mit. Das Konzept kam so gut an, dass die Interessengemeinschaft den Markt zu einer festen jährlichen Veranstaltung ausbaute. Seitdem ist immer am dritten Sonntag im Juni Erdbeermarkt in Asendorf. So auch am 17. Juni.

Doch bei der Veranstaltung geht es nicht nur um die Erdbeere. Asendorfer Fachgeschäfte öffnen bei einem verkaufoffenen Sonntag ihre Türen. Zudem steht wieder ein Flohmarkt auf dem Plan. „Der frühe Vogel fängt die Flohmarkt-Schnäppchen“, teilt die IGA mit. Der Flohmarkt, der sich von der Bahnhofstraße bis zum Blumenweg erstreckt, beginnt um 8 Uhr. Wenige Standplätze sind noch frei. Interessierte Anbieter melden sich bei Ramona Mütze unter Telefon 0152/38674313.

Zwischen 11 und 18 Uhr gibt es auf den Marktgassen am Bahnhof und in der Essener Straße ein umfangreiches Angebot zum Anschauen, Kaufen und Informieren. Mehr als 70 Aussteller laden zu einem Markt- und Einkaufsbummel ein.

Neben frischen Erdbeeren werden Schmuck, Korbwaren, Gartendekorationen, Brot, Pflanzen, Blumen und vieles mehr angeboten.

Auch kulinarisch lässt der Erdbeermarkt keine Wünsche offen. Erdbeeren pur oder im Milch-Shake, zur frisch gebackenen Waffel, im Kuchen, als Bowle und Wein, als Eis oder Marmelade – der Besucher hat die sicherlich angenehme Qual der Wahl“, wirbt die IGA.

Wer zwischendurch etwas anderes als Erdbeeren möchte, den erwartet ein ebenso reichhaltiges Angebot, das von Pizza über Erbsensuppe und Bratwurst bis zum Fischbrötchen reicht.

Am Stand von „Deubelsküche“, direkt an der Einmündung zum Blumenweg, gibt es eine leckere und erfrischende Gurkenbowle mit Gin.

Zum ersten Mal dabei ist zudem ein mobiler Coffeeshop auf drei Rädern. Neben einer Vielzahl von Kaffeeklassikern und -spezialitäten werden dort individuelle Coffee-Cocktails und exklusive Teesorten angeboten.

Für Kinder und Jugendliche gibt es eine Hüpfburg, ein Bungee-Trampolin, ein Kinderkarussell sowie Kinderschminken.

Auf der Marktbühne am Feuerwehrhaus treten zwischen 14.30 und 17 Uhr regionale Tanz- und Musikgruppen auf. So bitten die „Winchester Line Dancer“ zum Tanz. Das dabei verwendete Musikspektrum reicht von Pop- und Disco- bis zu Country-Stücken. „Und nach der Tanzeinlage schmeckt die Torte vom großen Tortenbüfett, das der Förderverein der Feuerwehr zusammen mit dem Heimatverein Asendorf im Feuerwehrhaus anbietet, gleich noch etwas besser“, schreibt die IGA.

Für die Besucher des Erdbeermarkts stehen rund um das Marktgelände wieder zahlreiche ausgeschilderte und kostenlose Parkplatze zur Verfügung.

Wer direkt bis in das Marktgeschehen gefahren werden möchte, dem sei eine Anreise mit der Museumseisenbahn angeraten. Um 11.15, 14.15 und 16.15 Uhr starten die Züge in Bruchhausen-Vilsen Richtung Asendorf. Zur Rückfahrt fahren die Züge in Asendorf um 15 und 17 Uhr los. Der detaillierte Fahrplan ist im Internet zu finden. Die Museumseisenbahn weist darauf hin, dass sich alle Hin- und Rückfahrten miteinander kombinieren lassen, sodass der Fahrgast die Dauer seines Aufenthaltes in Asendorf frei bestimmen kann.

www.museumseisenbahn.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Papst-Besuch in Litauen: Gedenken an Holocaust-Opfer

Papst-Besuch in Litauen: Gedenken an Holocaust-Opfer

Joshua stoppt Powetkin mit K.O. in der 7. Runde

Joshua stoppt Powetkin mit K.O. in der 7. Runde

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Auto kollidiert mit Traktor - 35-Jähriger stirbt

Tödlicher Unfall: Auto kollidiert mit Traktor - 35-Jähriger stirbt

Erntefest in Sudwalde mit Tanz und Versteigerung

Erntefest in Sudwalde mit Tanz und Versteigerung

Cash-Trapping: Polizei nimmt mutmaßliche Serientäter fest

Cash-Trapping: Polizei nimmt mutmaßliche Serientäter fest

Florian Marré seit 100 Tagen Bürgermeister: „Ich war und bin ein Teamplayer“

Florian Marré seit 100 Tagen Bürgermeister: „Ich war und bin ein Teamplayer“

Kommentare