Ausstellung „Innere Heimat“ von Ruth Cordes ist bis 26. Januar in der Klostermühle zu sehen

Respekt vor der Natur

Ruth Cordes (links) zeigt den Gästen der Vernissage zahlreiche Werke zum Thema „Innere Heimat“. Foto: Andreas Achberger

Heiligenberg – Bilder der Syker Künstlerin Ruth Cordes sind seit Sonntag in der Klostermühle Heiligenberg zu sehen. Die Ausstellung trägt den Titel „Innere Heimat“. Nicht zum ersten Mal zeigt die Grafikerin und Malerin dort ihre Werke, zuletzt waren diese dort 2012 zu sehen.

Ruth Cordes ist 1965 in Bremen geboren. Nachdem sie zwei Jahre in Kanada verbracht hat, folgten eine Ausbildung in der Drucktechnik sowie später ein Studium im Bereich Grafik und Layout. Danach war Ruth Cordes in den Feldern Werbung, Druck und Multimedia in verschiedenen Verlagen und Agenturen tätig. Seit 2006 arbeitet sie als freie Malerin und Grafikerin.

Karin Altrogge, Vorsitzende des einladenden Bruchhausen-Vilser Kunstvereins Art-Projekt, spricht von einer gut besuchten Vernissage. Sie hielt die Laudatio und beschäftigte sich in dieser mit dem Begriff Heimat. Heimat sei etwas Vertrautes. „Für Ruth ist ,Innere Heimat‘ auch eine Beziehung zur Umwelt und zur Natur. Für sie ist es eine persönliche, emotionale Zuordnung und Auseinandersetzung mit der kulturellen Umwelt“, sagte Altrogge. Diese Auseinandersetzung drücke die Künstlerin durch einen schöpferischen Prozess aktiv in ihren Bildern aus. In den Motiven der Grafikerin und Malerin würden sich der Respekt, die Liebe und die Aufmerksamkeit für alles, was die Menschen täglich umgibt, wiederfinden. „Sie will uns mit ihren Bildern berühren“, fasste die Art-Projekt-Vorsitzende zusammen. Der Betrachter solle sich in die Werke einfühlen und vielleicht – ebenso wie Ruth Cordes – den Respekt vor der Natur nachempfinden können. Die zentrale Aussage der Künstlerin sei: Die Natur kann ohne uns – aber wir können nicht ohne die Natur. „Seit einigen Jahren nutze ich das Thema Landschaft als Interpretation meiner Sicht auf die Dinge oder Anliegen“, sagt Cordes. Zuvor malte sie unter anderem Porträts.  vik

Die Öffnungszeiten:

Die Werke von Ruth Cordes sind in der Klostermühle (Heiligenberg 2) zu sehen, und zwar noch bis zum 26. Januar zu den Öffnungszeiten der Klostermühle, täglich – außer montags – ab 11.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig

Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig

Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit Raser - Bilder von Lichterketten-Aktion

Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit Raser - Bilder von Lichterketten-Aktion

Trump will bei möglichem Impeachment-Votum Prozess im Senat

Trump will bei möglichem Impeachment-Votum Prozess im Senat

Xi: China will Handelsdeal mit USA - kann aber auch kämpfen

Xi: China will Handelsdeal mit USA - kann aber auch kämpfen

Meistgelesene Artikel

Hachelauf mit neuen Disziplinen - Organisatoren geben Details bekannt

Hachelauf mit neuen Disziplinen - Organisatoren geben Details bekannt

Neuer Magro-Markt in Lemförde: „Wir sind keine Einzelkämpfer“

Neuer Magro-Markt in Lemförde: „Wir sind keine Einzelkämpfer“

Gesucht: Fahrer für einen Fahrschüler

Gesucht: Fahrer für einen Fahrschüler

Frank Seidel jetzt im Amt

Frank Seidel jetzt im Amt

Kommentare