Werner Rosenhagen und sein „Traktormobil“

Im Rausch der Langsamkeit

+
Werner Rosenhagen macht mit seinem Gefährt gerne „Kreuzfahrten zu Lande“. 

Schwarme - Von Heiner Büntemeyer. Was genau es heute ist, kann Werner Rosenhagen auch nicht sagen. Er nennt sein seltsames Fahrzeug einfach „Traktormobil“. Aber was es einmal war, das weiß der Tüftler aus der Schwarmer Heide: „Eine selbst fahrende Rübenhackmaschine.“

Das Gefährt mit den schmalen Reifen und dem ungewöhnlich breiten Radstand von 2,28 Metern war einst im Gemüse- oder Rübenfeld im Einsatz. Heute nutzt Rosenhagen es für „Kreuzfahrten zu Lande“, wie er sagt. Vom Hackrahmen am Unterbau hat er die winklig angesetzten Hackmesser entfernt.

Unterwegs gleitet das „Traktormobil“ gemächlich über die Straßen – angetrieben von einem 880 Kubikzentimeter großen und 20 PS starken Zweizylindermotor von MWM (Mannheimer Motorenwerke) aus dem Jahr 1966. Drei Personen haben darauf Platz und können sich dem „Rausch der Langsamkeit“ hingeben.

Bis es so weit war, hat Rosenhagen viele Stunden für die Planung und noch mehr für die Realisierung seiner Vorstellungen geopfert. Zunächst konstruierte er ein Modell aus Pappe, verbesserte und veränderte es mit der Schere und begann dann, die Pappe durch Blech zu ersetzen. Er baute eine neue Sitzbank, Stützen und Armlehnen, denn er wollte bequem reisen.

Bei der einstigen Arbeit im Rübenfeld hätten Kotflügel gestört, weil der Fahrer exakt zwischen den Pflanzreihen fahren musste. Der Schwarmer ergänzte das „Traktormobil“ um elegant geschwungene Kotflügel.

Interessierten zeigt Rosenhagen mit Vorliebe zwei Spezialitäten seines Gefährts. Das goldene Einhorn auf dem Tankdeckel entdecken die meisten von ihnen sofort. Dann erfahren sie von Rosenhagen, dass dieses Einhorn einst Bestandteil einer Obstschale war. Es passte größenmäßig genau auf den Tankdeckel und trifft den Zeitgeist.

Das zweite besondere Detail ist die raffinierte Scherenlenkung, die zur Grundausstattung des Rübenhackers gehörte. Damit kann der Fahrer die Maschine fast auf der Stelle drehen, was bei engen Beeten von Vorteil war. Diese Lenkung funktioniert noch immer vorzüglich und ohne Spiel.

Probleme bei der Tüv-Abnahme gab es übrigens nicht. „Die Prüfer unterzogen das ,Traktormobil‘ einer Vollabnahme, und dann gab es das Siegel“, sagt Rosenhagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Komplett hüllenlos: Kennen Sie schon Lena Meyer-Landruts pikante Jugendsünden?

Komplett hüllenlos: Kennen Sie schon Lena Meyer-Landruts pikante Jugendsünden?

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Meistgelesene Artikel

Top-News aus der Region direkt aufs Smartphone

Top-News aus der Region direkt aufs Smartphone

Milchtankstellen und mehr: Direktverkauf im Kreis Diepholz

Milchtankstellen und mehr: Direktverkauf im Kreis Diepholz

Eigenes Friedenslied für den Eurovision Song Contest

Eigenes Friedenslied für den Eurovision Song Contest

Charlotte Wiggermann vertritt die GFS beim Kreisentscheid

Charlotte Wiggermann vertritt die GFS beim Kreisentscheid

Kommentare