Frühstück für Dorfbewohner

Nach fünftem Platz bei „Unser Dorf hat Zukunft“: Prämie gut angelegt

+
Die Dorfbewohner Martfelds kamen zum gemeinsamen Frühstück zusammen.

Martfeld - Von Dieter Niederheide. Drei Erfahrungen machten Sonntag beim gemeinsamen Frühstück auf dem Hof Kirstein-von Hollen alle. Gemeinsam frühstücken macht richtig Spaß, schmeckt viel besser und man isst viel mehr als mit der Familie, zu zweit oder alleine zu Hause am heimischen Küchentisch.

Der Heimat-, Verkehrs- und Verschönerungsverein (HVV) Martfeld lag mit seiner Idee, das Dorf zum gemeinsamen Frühstück einzuladen, goldrichtig. Das fand auch Bürgermeisterin Marlies Plate, die unter anderem Käse, Marmelade, Tomaten und Weintrauben beisteuerte. „Ich finde die Idee herrlich und schön, dass auch das Wetter mitspielt“, sagte sie.

Wer den großen Hof des Anwesens Kirsten-von Hollen betrat, dem fielen gleich die freundlich weiß gedeckten Tische auf. Marion Hoffmann, Organisatorin des Frühstücks für die Dorfbewohner, hatte beste Vorbereitungsarbeit mit Helferinnen und Helfern geleistet. Es lagen rund 200 frische Brötchen und Brot bereit, und zum Start gab es Sekt, mit und ohne Alkohol.

Schon am frühen Morgen hatte die zweite Vorsitzende des HVV Martfeld vor Ort die Vorbereitungen mit den Helfern getroffen. Erstaunlich, was die rund 90 Dorfbewohner an deftigen und süßen Leckereien so auspackten und zum Büfett beisteuerten. Da fehlte es wahrlich an nichts. Von der Lachsplatte bis zu feinsten Salaten, von Eiern, Obst bis zu diversen Käse- und Wurstsorten oder selbst gemachten Marmeladen. Alle hatten etwas mitgebracht und alle langten gut zu.

„Da spare ich mir heute das Kochen“, sagte eine ältere Martfelderin. Mit die Jüngsten im Reigen der Besucher waren Marisa (10), Chiara (13) und Mia (13). Auch sie sagten übereinstimmend: „Das finden wir hier ganz toll“. Und was eigentlich war der Grund des gemeinsamen Frühstücks? Das Dorf hatte auf Landkreisebene beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ den fünften Platz und damit 1 250 Euro gewonnen. 

Dorffrühstück in Martfeld

Dorffrühstück in Martfeld
 © Mediengruppe Kreiszeitung/D. Niederheide
Dorffrühstück in Martfeld
 © Mediengruppe Kreiszeitung/D. Niederheide
Dorffrühstück in Martfeld
 © Mediengruppe Kreiszeitung/D. Niederheide
Dorffrühstück in Martfeld
 © Mediengruppe Kreiszeitung/D. Niederheide
Dorffrühstück in Martfeld
 © Mediengruppe Kreiszeitung/D. Niederheide
Dorffrühstück in Martfeld
 © Mediengruppe Kreiszeitung/D. Niederheide
Dorffrühstück in Martfeld
 © Mediengruppe Kreiszeitung/D. Niederheide
Dorffrühstück in Martfeld
 © Mediengruppe Kreiszeitung/D. Niederheide
Dorffrühstück in Martfeld
 © Mediengruppe Kreiszeitung/D. Niederheide
Dorffrühstück in Martfeld
 © Mediengruppe Kreiszeitung/D. Niederheide
Dorffrühstück in Martfeld
 © Mediengruppe Kreiszeitung/D. Niederheide
Dorffrühstück in Martfeld
 © Mediengruppe Kreiszeitung/D. Niederheide
Dorffrühstück in Martfeld
 © Mediengruppe Kreiszeitung/D. Niederheide
Dorffrühstück in Martfeld
 © Mediengruppe Kreiszeitung/D. Niederheide

„Wir möchten den Dorfbewohnern für ihre Unterstützung und den Einsatz, den alle zeigten, als es galt, sich der Bewertungskommission zu präsentieren, etwas zurückgeben“, erklärte Marion Hoffmann. Kurz gesagt, das Preisgeld wurde (fast) verfrühstückt und das fanden die Martfelder, so in Ordnung. HVV-Vorsitzender Anton Bartling überreichte Marion Hofmann und Anja Hustedt schließlich als Dankeschön für ihren Einsatz in Sachen Frühstück noch einen Blumenstrauß.

Es wurde natürlich nicht nur gefrühstückt, die Martfelder saßen gemütlich zusammen und plauderten miteinander. Es war für alle ein freundlicher Start in den Sonntag, zu dem jeder etwas beitrug.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tief "Axel" bringt viel Regen: Feuerwehr im Dauereinsatz

Tief "Axel" bringt viel Regen: Feuerwehr im Dauereinsatz

Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen

Bewertungen beim Onlineshopping nicht blind vertrauen

Der Mann mit der roten Kappe: Niki Lauda bleibt unvergessen

Der Mann mit der roten Kappe: Niki Lauda bleibt unvergessen

Auf Elba wird der Traum vom Jachtsegeln wahr

Auf Elba wird der Traum vom Jachtsegeln wahr

Meistgelesene Artikel

Ärger mit der B 322-Sanierung: Arbeiten dauern länger

Ärger mit der B 322-Sanierung: Arbeiten dauern länger

Beladener Lkw landet im Graben – Fahrer hat mehr als zwei Promille

Beladener Lkw landet im Graben – Fahrer hat mehr als zwei Promille

„Brinkumer 3 Days“: Event für den guten Zweck mit Lenna und Loona

„Brinkumer 3 Days“: Event für den guten Zweck mit Lenna und Loona

„Ich bin total gerührt!“

„Ich bin total gerührt!“

Kommentare