Pastor Heinz-Dieter Freese tritt Dienst an

Zurück zu den Wurzeln

+
Heinz-Dieter Freese

Martfeld - Heinz-Dieter Freese tritt am Sonntag, 29. März, seinen Dienst als neuer Pastor der Catharinen-Kirchengemeinde in Martfeld an.

Freese stammt gebürtig aus Verden und erinnert sich nach eigenen Angaben noch gut an manche schöne Familienfeier in seiner Kinder- und Jugendzeit bei Verwandten in der weiteren Umgebung von Martfeld. „Meine heimatlichen Wurzeln haben mich jetzt hierher gezogen“, erzählt der neue Pastor. „Allerdings bin ich seit meinem Abitur 1976 am Domgymnasium Verden bis heute fort gewesen und weit herumgekommen in der Landeskirche.“

Loccum, Garbsen, Juist und Nienburg waren Stationen auf Freeses Lebensweg. Seit 2002 lebt er mit seiner Frau Gisela im Pfarrhaus in Neudorf-Platendorf bei Gifhorn in der Südheide.

Gisela Freese ist Pastorin und landeskirchliche Beauftragte für Altenseelsorge, sie ist im Zentrum für Seelsorge in Hannover tätig. Das Ehepaar hat zwei Söhne, die in Bremen und Hamburg studieren beziehungsweise arbeiten.

„Ich habe zwar noch nicht viel von Martfeld kennengelernt“, sagt der Theologe, „aber es gibt doch schon manches, worauf ich mich freue: die engagierten, freundlichen Mitarbeiter, das ungewohnt neue Gemeindeleben, die schöne historische Catharinenkirche und das heimatliche Plattdeutsch – auch wenn ich es selbst nicht gelernt habe. Es ist eine sehr schöne Mischung aus fremden und vertrauten Erfahrungen. Ich bin gespannt!“

mah

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der BMW X7 ist ein Riese mit maximalem Luxus

Der BMW X7 ist ein Riese mit maximalem Luxus

Was bei Beschwerden in den Wechseljahren hilft

Was bei Beschwerden in den Wechseljahren hilft

Das ist dran am Klischee der Intro- und Extravertierten

Das ist dran am Klischee der Intro- und Extravertierten

Finale zum Jubiläum: RB Leipzig erstmals im Endspiel

Finale zum Jubiläum: RB Leipzig erstmals im Endspiel

Meistgelesene Artikel

Osterfeuer laden wieder Tausende Gäste nach Stuhr und Weyhe

Osterfeuer laden wieder Tausende Gäste nach Stuhr und Weyhe

Osterfeuer an ungewohnter „Location“

Osterfeuer an ungewohnter „Location“

Ein Brauchtum mit Risiko

Ein Brauchtum mit Risiko

Heimat und Geborgenheit: Warum unsere Region für viele attraktiv ist

Heimat und Geborgenheit: Warum unsere Region für viele attraktiv ist

Kommentare