Tag des offenen Denkmals: An elf Anlaufpunkten wird‘s historisch

Alt, aber nicht überflüssig

+
Der Deutsche Eisenbahn-Verein zeigt seine Fahrzeughallen.

Samtgemeinde - Historische Züge, historische Erntegeräte und historische Gebäude: Eine Reise in die Vergangenheit bieten elf Anlaufpunkte in der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen morgen am bundesweiten Tag des offenen Denkmals.

Der Deutsche Eisenbahn-Verein (DEV) in Bruchhausen-Vilsen lädt von 14 bis 18 Uhr dazu ein, sich am Bahnhof verschiedene alte Dampflokomotiven und die Werkstatt anzusehen. Es gibt Führungen durch die Fahrzeughallen sowie Erklärungen zur Technik und zum Bahnbetriebswerk einer Kleinbahn. Wer will, kann auch eine Runde mitfahren: Die Dampfzüge starten in Bruchhausen-Vilsen um 11.15, 14.15 und 16.15 Uhr sowie am Asendorfer Bahnhof um 15.15 und 17.05 Uhr.

Geöffnet ist auch das Kulturcafé „Die Scheune“ in Bruchhausen-Vilsen (Brautstraße 16). Von 12 bis 18 Uhrkönnen sich Interessierte die 1733 erbaute Scheune anschauen, die einst als Schweine- und Pferdestall genutzt und im Jahr 2000 zum Veranstaltungsraum umgebaut wurde. Dort erwartet die Gäste auch ein Leinenmarkt, und für 14 Uhr ist eine Führung zu den alten Schauplätzen der Leinenherstellung und der Bleiche in Vilsen geplant.

Ein weiterer Besuchermagnet in Bruchhausen-Vilsen: die Wassermühle Bruchmühlen (Bruchmühlen 2). Von 11 bis 18 Uhr können die Besucher Mahlbetrieb-Vorführungen, die Papierherstellung sowie Ausstellungen mit Bunzlauer Porzellan und mit Mühlenfotos von Carsten Lucht betrachten. Die einstige „Untere Mühle“ des 1216 gegründeten Prämonstratenserklosters Heiligenberg wurde 1532 erstmals urkundlich erwähnt. Sie befindet sich seit 1868 in Privatbesitz und wurde 1990/91 restauriert. Um 15 Uhr steht dort zudem eine „Märchenstunde mit Dorothea“ auf dem Plan.

In und an der Klostermühle Heiligenberg in Bruchhausen-Vilsen (Heiligenberg 2) sind von 11 bis 18 Uhr Kunstausstellungen zu bewundern.

Die Fehsenfeldsche Mühle in Martfeld (Kirchstraße 14) lockt von 11 bis 18 Uhr mit Führungen, ferner zeigt der Fotoclub des Heimat- und Verschönerungsvereins Bilder zu den Themen „Weserrenaissance“ und „Sakrale Kunst“.

Von außen können die Bürger zwischen 11 und 18 Uhr auch die Sprakener Mühle in Schwarme (Am Aalfleet 3) angucken.

Die Noltesche Mühle und die benachbarte Noltesche Scheune in Süstedt (Mühlenweg 3) öffnen ebenfalls von 11 bis 18 Uhr ihre Pforten. Dort sind das innen liegende Wasserrad und die vollständig erhaltene alte Technik zu sehen. Der Heimatverein Süster Kring bietet Führungen und zeigt das „Trauzimmer“ im Obergeschoss sowie die Turbinenanlage in Betrieb. Um 14 Uhr werden – wie früher – Stricke gedreht. Kaffee, selbst gebackene Torten und frischer Butterkuchen aus dem Backofen stehen bereit. Um 16 Uhr erleben die Gäste, wie in früheren Zeiten mit Wasserkraft das Korn zu Backschrot gemahlen wurde. Annegret Gießel-Brinkmann verkauft Marmeladen und Gelees, Heide Schröder-Wohlers präsentiert ihre Patchworkarbeiten.

Die Pfadfinder erklären von 11 bis 18 Uhr die Baufortschritte an ihrem Gebäude in Bruchhausen-Vilsen (Bruchhöfen 4). Es gibt ein Lagerfeuer, Kaffee und Kuchen.

Auf den Hof Arbste 7 in Asendorf locken von 14 bis 18 Uhr Führungen, Musik und Leckereien.

Ein weiteres Highlight: der „Historische Erntetag“ an der Behlmer Mühle in Engeln (Sulinger Straße 14). Los geht‘s um 10 Uhr mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel, bevor von 11 bis 18 Uhr ein buntes Programm folgt – inklusive Frühschoppen mit den Kolkmusikanten, Erntevorführungen wie in alten Zeiten sowie Essen und Getränken. Ein Mähdrescher aus den 50er-Jahren, eine Seilwinde und alte Strohpressen sind ebenso im Einsatz wie Sensen.

mah

www.bruchhausen-vilsen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Kur für Kesselwagen in Kirchweyhe 

Kur für Kesselwagen in Kirchweyhe 

Kommentare