Obst macht Schule

+

Wenn Kinder regelmäßig frische Früchte und frisches Gemüse angeboten bekommen, greifen sie gerne zu. Diese Erfahrung macht die Freie Waldorfschule Bruchhausen-Vilsen, die seit Schuljahresbeginn am Schulobstprogramm des Landes Niedersachsen teilnimmt.

„Damit ergänzt die Schule ihre eigenen Aktivitäten im Gemüse- und Gartenbau als wichtiges Element in der Waldorfpädagogik“, teilt die Öffentlichkeitsbeauftragte Dr. Barbara Gehrke mit. Das Land trägt die Kosten für das Obst und Gemüse sowie für deren Lieferung. Woche für Woche erhält die Schule eine Kiste, gefüllt mit dreimal 100 Gramm Obst und Gemüse pro Schüler der ersten bis vierten Klasse.

Zusätzlich hat sich die Schule zu ernährungspädagogischen Begleitmaßnahmen verpflichtet. So ist ein Besuch bei einem landwirtschaftlichen Betrieb geplant. Auch möchte die Waldorfschule die Landfrauen zum gemeinsamen Kochen einladen. Das Arbeiten im eigenen Schulgarten sowie das Verarbeiten von Obst, Gemüse und den hauseigenen Hühnereiern gehören ohnehin schon zum Angebot. www.waldorfschule-bruchhausen-vilsen.de

Mehr zum Thema:

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Riesenjubel in Grün-Weiß

Riesenjubel in Grün-Weiß

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Meistgelesene Artikel

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Betrunken in den Vorgarten

Betrunken in den Vorgarten

Sirenenalarm in Kirchweyhe - Mülleimer fängt Feuer

Sirenenalarm in Kirchweyhe - Mülleimer fängt Feuer

„Ein Grottenolm ist klüger“

„Ein Grottenolm ist klüger“

Kommentare