In Asendorf bleibt ein Platz leer 

Die neuen Räte der Mitgliedsgemeinden

Samtgemeinde - Von Mareike Hahn. Folgende Kandidaten haben es bei der Kommunalwahl in die neuen Gemeinderäte geschafft:

Asendorf: Dr. Rudolf von Tiepermann, Heinfried Marks, Carsten Steimke und Eyck Steimke (CDU); Jens Grimpe und Heinfried Meyer (SPD); Joachim Dornbusch und Sabine Voß (Grüne); Heinfried Kabbert, Lothar Dreyer, Reiner Döhrmann und Wilken Meyer (Wählergemeinschaft). Die Wählergemeinschaft hat zwar fünf Mandate bekommen, aber nur vier Kandidaten – ein Sitz bleibt daher unbesetzt, eine Nachnominierung ist rechtlich nicht möglich.

Bruchhausen-Vilsen: Torben Garbers, Heinrich Klimisch, Willy Immoor, Werner Pankalla, Jochen Kracke, Heiko Albers, Arend Meyer, Nils Ehlers, Gerda Ravens und Claudia Staiger (CDU); Lars Bierfischer, Christel Stampe, Reinhard Thöle, Hermann Hamann, Günter Schweers, Söhnke Schierloh, Anja Degen und Martina Claes (SPD); Ulf-Werner Schmidt, Bernd Schneider, Hildegard Grieb, Alexandra Herzberg, Bernd Brümmer und Nicole Reuter (Grüne); Ulrike Lampa-Aufderheide (Linke).

Martfeld: Jürgen Lemke und Christoph Ferentschak (CDU); Michael Albers, Burckhard Radtke und Nicole Wolf (SPD); Marlies Plate, Klaus-Dieter Kasper, Pitt Brandstädter und Merle Hoffmann (Grüne); Heinrich Lackmann, Torsten Tobeck, Torsten Kirstein und Krimhild Wulf (Unabhängige Liste Martfeld, ULM).

Obwohl CDU und ULM in Martfeld zusammen auf 50,54 Prozent der Wählerstimmen kommen, erhalten sie insgesamt einen Sitz weniger als Grüne und SPD. „Das liegt an dem Berechnungsverfahren nach Zahlenbruchteilen“, erklärt Ordnungsamtsleiter Volker Kammann. „Die Grünen bekommen dank der Bruchteile relativ knapp vier Sitze, während bei CDU und ULM knapp Zahlenbruchteile übrig bleiben.“ Im Bundeswahlgesetz steht: „Zahlenbruchteile unter 0,5 werden auf die darunter liegende ganze Zahl abgerundet, solche über 0,5 werden auf die darüber liegende ganze Zahl aufgerundet. Zahlenbruchteile, die gleich 0,5 sind, werden so aufgerundet oder abgerundet, dass die Zahl der zu vergebenden Sitze eingehalten wird.“

Schwarme: Jens Otten und Klaus Meyer-Hochheim (CDU); Johann-Dieter Oldenburg, Frank Tecklenborg, Nils Bienzeisler, Georg Pilz, Frauke Koopmann und Timo Wunrum (SPD); Hermann Schröder, Artus Elias Meyer-Toms, Klaus Masemann, Ute Behrmann und Annett Jähnichen (Unabhängige Wählergemeinschaft, UWG).

Alle Wahlergebnisse sind im Internet zu finden.

www.bruchhausen-vilsen.de

Lesen Sie auch

Kommunalwahl im Überblick: Ergebnisse und Stimmen aus der Region

AfD will Ergebnis der Kommunalwahlen anfechten

Selbstversuch als Wahlhelferin

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Aktion gegen Drogenhandel: Beschuldigte in Syke und Bassum 

Aktion gegen Drogenhandel: Beschuldigte in Syke und Bassum 

Grausiger Fund auf der Rinderweide

Grausiger Fund auf der Rinderweide

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Kommentare